HomeRosen Welt der Rosen - Rosensorten-Verzeichnis, Rosenzüchter, Rosenadressen und mehr - Wissenwertes für RosenfreundeWelt der Rosen: Rosenwelt Rosenzauber Rosenlust Rosenfaszination - (fast) alles über Rosen
Rosenzüchtung, Geschichte, Rosenklassen, RosenzüchterRosenzüchtungSie sind hier: Rosensorten von A-Z - Duftrosen, Moosrosen, ADR-Rosen, Wildrosen, Stachellose Rosen und mehrRosensortenRosenadressen -  Bezugsquellen, Rosenfirmen, Rosengärten und mehrRosenadressenRosenpersönlichkeiten - Menschen, denen Rosen gewidmet wurden, die für ihre Verdienste um die Rose ausgezeichnet wurden,  als Rosenliebhaber bekannt wurdenRosenmenschenDie Namen der Rosen - wer oder was steckt dahinter? Who is who der RosenRosennamen | Rosengeschichte(n) Volksbrauchtum, Rosenkriege und mehr InteressantesInteressantes / Geschichte(n)
Rosen Rosen in der Literatur (Rosengedichte, Rosenmärchen, Rosenlegenden, Rosensagen, Rosenlieder, Zitate) in der Literatur / Kunst, Musik | Verwendung der Rosen im Garten, in der Küche, Haushalt, Hausapotheke, als Dekoration usw.Rosenverwendung | Rosenkalender - Mit Rosen durch das KalenderjahrRosenkalender | Rosen-Linktipps | mit Musik | Sitemap
Rosen von A-Z - : A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | XY | Z | To our English guests: You can have a translation into English when you click here Pour nos visiteurs français: Vous obtiendrez une traduction en français en cliquant ici

Rosenwelt
Rose Duftparadies für Rosensorten - Duftrosen, Moosrosen, ADR-Rosen, Stachellose Rosen, Flower-Carpet-Rosen und mehr RosenSie sind hier: Rosensorten
Wildrosen Rosa...
a | e | m | p | s

Rosensorten von A-Z:
A | B | C | D | E | F | G
H | I | J | K | L | M | N
O | PQ | R | S | T | U
V | W | XYZ

ADR-Rosen
Moosrosen

Blaue Rosen
Gelbe Rosen
Rote Rosen
Schwarze Rosen
Weisse Rosen
Hagebuttenrosen
Stachellose Rosen

Weitere Kategorien:
Rosenzüchtung
Adressen
Personen
Namen
Geschichte(n)
Verwendung
Literatur
Kunst, Musik
Rosenkalender
Rosenlinks
Sonstiges:
Sitemap
Grußkartenservice
Facebook
Twitter
To our English guests: You can have a translation into English when you click here Pour nos visiteurs français: Vous obtiendrez une traduction en français en cliquant ici
Home

Rosensorten

Wildrosen Rosa ssp. p - palustris, pendulina var. oxyodon, pimpinellifolia, repens, pruhoniciana, richardii, sancta, roxburghii, normalis, rubiginosa, rugosa, rugosa alba Sumpf-Rose, Alpenrose, Gebirgsrose, Bastard-Rose, Dünenrose, Bibernellrose, Weihrauchrose, Double Yellow, Kratzrose, Mumienkranz-Rose, abessinische, reichstachelige, japanische, schottische, hängende, kastanienfrüchtige Rose, Böschungsrose, Igelrose, Kartoffelrose, Kiska-Rose, Sweet Briar, Weinrose, Wein-Rose, Rostrose, Zaunrose Kamtschatka-Rose und mehr Rose roxburghii Foto Vierländer Rosenhof

Rosa a | e | m | p | s

Reihenfolge bei den Beschreibungen: Name, Code, Synonym, Züchter, Länderkürzel, Einführungsjahr, Klasse, Farbe, Blühzeit (wenn nicht anders angegeben: "öfterblühend"!), Duft, Hagebutten, Stacheln, sonstige Pflegehinweise, Auszeichnungen, Namensgebung. Bitte Copyright der Fotos beachten - (Name erscheint, wenn die Maus auf das Foto gehalten wird)!
Klick auf das dieser Bezugsmöglichkeit Grafik nachfolgende Foto führt zu einer Bestellmöglichkeit - weitere Bezugsadressen hier!

    Rosen-ABC

  1. Rosa palustris, Rosa corymbosa, Swamp Rose, Sumpf-Rose, Sumpfrose, Herkunft: Nordamerika 1726 Wildrose, rosa einmalblühend stark duftend, leuchtend rot-gelbe Herbstfärbung, ovale Hagebutten. Wie der lateinische Name palustris andeutet, wächst sie in natürlichen Vorkommen im Sumpfland; hauptsächlich im östlichen und zentralen Nordamerika. Deshalb verträgt sie nassen Boden. Stark ausläufertreibend.
    Rosa palustris Foto Christine Meile

  2. Rosa paullii siehe 'Paulii'

  3. Rosa paulii Rosea siehe 'Paulii Rosea'

  4. Rosa pendulina L. Rosa alpina L. ,Rosa cinnamomea L. 1753, Rosa rupestris, Hängende Rose, Hängefrucht-Rose, Alpen-Hagrose, Alpenheckenrose, Alpen-Heckenrose, Alpen-Handrose, Alpenrose, Hecken-Rose, Gebirgsrose, Bergrose, Rosier des Alpes, Herkunft: Europas Gebirge 1700 Wildrose, einheimisch, Alte Rose rosa-rot, mit weißem Auge einmalblühend (Mai/Juni) Weihrauchduft. Sehr frostfest ("Gebirgsrose") und hängender Wuches ("Hängende Rose"). Fast stachellos, nur an der Basis schwach ausgebildete Stacheln. Bietet eine große Anzahl flaschenförmiger (bis 3 cm lange), hell- bis dunkelroter glänzender und pendelnder Hagebutten (daher der deutsche Name: Hängefrucht-Rose), oft nickend abstehend und kahl, nur wenige behaarte Nüßchen enthaltend. Schattenverträglich. Eine Zier im herbstlichen und winterlichen Garten, aber ausläufertreibend! Vitamin C - Gehalt: 1000 - 3000 mg Vitamin C auf 100 g.
    BezugsmöglichkeitRosa pendulina Foto Schultheis

  5. Rosa pendulina pyrenaica Herkunft: Pyrenäen Wildrose karminrot leicht duftend
    BezugsmöglichkeitRosa pendulina pyrenaica Foto Schultheis

  6. Rosa pendulina var. oxyodon, Rosa oxyodon Herkunft: Kaukasus Wildrose kräftig rosa einmalblühend, duftend, besonders viel Vitamin C enthaltende flaschenförmige, rote glänzende und pendelnde Hagebutten.
    Rosa pendulina var. oxyodon Foto Hilscher

  7. Rosa persetosa siehe Rosa farreri persetosa

  8. Rosa persica Michx. ex Juss., Hulthemia persica, Rosa berberifolia Pall., Rosa simplicifolia Salisbury, Lowea berberifolia Lindley, Barberry-Leaved Rose, Rosier a feuilles d'Epine-vinette, Herkunft: Zentralasien 1789 "Wildrose" gelb mit roter Mitte stark duftend. Gehört botanisch eigentlich nicht zur Gattung Rosa, es ist eine natürliche Kreuzung einer unbekannten Pflanze mit einer Rose; hat ganz andere Blätter als Rosen (stachelbeerenähnlich); bildet grüne Hagebutten. Liebhabersorte.
    1836 gab es einen Abkömmling (Celsiana) und erst nach 140 Jahren fand Harkness wieder einen Samen - siehe Euphrates.
    Rose persica Foto Meile

  9. Rosa phoenicia, Rosa phoenica Boissier, Herkunft: Mittlerer Osten 1885 Kletternde Wildrose, weiß, kein Duft einmalblühend, kleine, runde, dunkelrote Hagebutten frostempfindlich

  10. Rosa pimpinellifolia L., Rosa spinosissima L., Dünenrose, Dünen-Rose, Bibernellrose, Bibernell-Rose, Burnet Rose, Scotch Briar, Felsen-Rose, Pimpinell-Rose, Reichstachelige Rose, Schottische Rose, Herkunft: Europa, Zentralasien Jahr unbekannt Wildrose, gelblich-weiß-rosa einmalblühend (Mai/Juni) leicht fruchtartig duftend, viele dicht stehende, harte Stachelborsten. Runde, anfangs rote, später fast schwarze breite, flachkugelige Hagebutten ab September, die sich attraktiv vom Laub abheben; sie schmecken süß und sind sowohl zum Frischverzehr als auch für Marmeladenanfertigungen geeignet. Der Saft der reifen Hagebutte wird für die Färbung von Seidenstoffen benutzt; gemischt mit Alaun ergeben sie eine schöne violette Farbe. Ideales Vogelschutzgehölz, gedeiht auch auf trockenen, sandigen, steinigen Standorten, selbst auf Mauern und zwischen Felsen, ausläufertreibend.
    Rose pimpinellifolia Foto Hilscher Hagebutten der Dünenrose Foto Hilscher

  11. Rosa pimpinellifolia Double Yellow siehe Double Yellow

  12. Rosa pimpinellifolia 'hispida', Rosa spinosissima hispida, Rosa pimpinellifolia 'hispida', Rosa hispida, Rosa hispida Sims., Rosa lutescens Pursh, Hispida, Herkunft: Nordostasien, Sibirien 1781 hellgelb mit gelben Staubgefäßen kein Duft

  13. Rosa pimpinellifolia var. latifolia Rouy Rosa spinosissima var. latifolia, R. pimpinellifolia L. var. latifolai Rouy, Latifolia, Rosa pimpinellifolia Latifolia, Weiße Bibernellrose, Herkunft Europa 1900 Wildrose cremeweiß halbgefüllt guter Duft einmalblühend ein wenig regenempfindlich im Frühjahr, schwarze Hagebutten gesund widerstandsfähig auch für Sandboden und Kübel geeignet

  14. Rosa pimpinellifolia lutea Wildrose, Pimpinellifolia, Alte Rose gelb einmalblühend frühblühend leichter Duft,

  15. Rosa pimpinellifolia repens Wildrose, Pimpinellifolia, heimisch gelb hellgelb mit ausgeprägten Staubgefäßen Rosa pimpinellifolia-Sämling einmalblühend (früh) leichter Wildrosenduft, borstige harte Stacheln, runde, schwarze Hagebutten (Vitamin-C-Gehalt 130 mg / 100 g)
    Rosa pimpinellifolia repens Foto Christine Meile

  16. Rosa pisocarpa A. Gray, Rosa anacantha GREENE, Rosa pringleri RYDB., Rosa rivalis EASTW, Erbsenfrüchtige Rose, Pisocarpa, Herkunft: Nordamerika 1882 Wildrose, lilarosa einmalblühend leichter Duft. Kleine, erbsenfrüchtige, leuchtend orange-rote Hagebutten.

  17. Rosa polliniana, Rosa x polliniana SPRENG., Rosa germanica, Rosa arvina, Rosa arvensis HUDS. x R. gallica L., Rosa arvina SCHWENKF., Rosa germanica MÄRKLIN; Rosa hybrida SCHLEICHER, NOM. NUD, Bastard-Rose, Herkunft: Norditalien 1800 Wildrose, zartrosa, fast weiß, stark duftend, grüne bis orangefarbene Hagebutten.
    BezugsmöglichkeitRosa pollianan Foto Schultheis

  18. Rosa prattii Herkunft: Westchina 1908 Wildrose, rosa, kein Duft, einmalblühend, fast stachellos, kleine, ovale, bärtige Hagebutten

  19. Rosa primula, Rosa ecae var. primula, Weihrauchrose, Incense Rose Herkunft: Zentralasien,eingeführt v. Meyer 1910 Wildrose, gelb einmalblühend leichter feiner Weihrauchduft. Herbstfärbung, Hagebutten.
    Die Geschichte dieser Rose ist ausführlich erzählt in Bean, Tree and Shrubs Bd. IV im Kapitel: "Roses in the Garden" von Graham Stuart Thomas.

  20. Rosa pruhoniciana, Rosa x pruhoniciana Herkunft: Europa Wildrose, Strauchrose einmalblühend, rote einfache Blüte, leicht duftend, starke Stacheln
    Rosa pruhoniciana Foto Christine Meile

  21. Rosa pseudoscabriuscula, (R. Keller) Henker & G. Schulz, Kratz-Rose, Kratzrose Herkunft, Landund Jahr unbekannt Wildrosenform hellrosa bis dunkelrosa einmalblühend kein Duft

  22. Rosa pyrifera Herkunft: Westen der USA um 1931 Wildrose, weiß kein Duft, einmalblühend, kleine, dunkelrote Hagebutten
  23. zurück an den Anfang

    Rosen-ABC

  24. Rosa reversa maxima Herkunft: Europa einheimische Wildrose rosa einmalblühend duftend, viele Stacheln, bildet Hagebutten

  25. Rosa richardii Rehd., Rosa x richardii, Rosa centifolia f. sancta Zabel, Rosa sancta, Rosa sancta hort. ex Andrews, Heilige Rose, Mumienkranz-Rose, Abessinische Rose, St. John`s Rose, Holy Rose of Abyssinia, Herkunft: Abessinien und Äthiopien 1897 Gallica-Rose, Alte Rose hellrosa einmalblühend (früh) stark duftend, sehr stachelig, runzliges fiederblättriges Laub wenige mittelgroße, ovale, rote Hagebutten gut frosthart
    Der Synonymname 'Rosa sancta' bzw. Heilige Rose erklärt sich wohl durch das zeitlich weit zurückreichende Vorkommen in koptischen Klöster und Kirchen. Die Bezeichnung 'Mumienkranz-Rose' geht darauf zurück, daß dies die Rose gewesen sein soll, die um 500 v. Chr. -200 v.Chr. ägyptische Gräber schmückte.
    Rosa richardii - Heilige Rose

  26. Rosa roxburghii TRATT., Pourpre ancien, Purpurea plena, Rose roxburghii f. roxburghii, Rosa roxburghii var. roxburghii, Rosa roxburghii f. plena, Rosa roxburghii plena Rehd. et Wils, Rosa roxburghii Pourpre Ancien, Microphylla old purple, Pourpre Ancien, Kastanienfrüchtige Rose, Igelrose, Chestnut Rose, Burr Rose, Hoi-tong-hong, Chinquapin Rose, Herkunft: China 1814 Wildrose, gefüllt rosa, außen hell, innen dunkel, einmalblühend, süß duftend. Große borstige runde Hagebutten, die an Kastanien erinnern und nach Äpfeln duften und die schon grün vom Strauch fallen. Die Hagebutten werden in der chinesischen Medizin verwendet. Wirft ihre Rinde ab. Die Igelrose gehört zu den wenigen Fällen, in denen zuerst eine gefüllte Varietät nach Europa gelangte und dann erst, fast hundert Jahre später, die Wildart Rosa roxburghii var. normalis E. H. Wilson in China gefunden wurde.
    BezugsmöglichkeitRose roxburghii Foto Vierländer Rosenhof Rosa roxburghii Hagebutte Foto Hilscher
  27. Rosa roxburghii var. hirtula, Rosa hirtula Herkunft: Japan. Wildrose, Parkrose rosa einmalblühend leicht duftend, etwas größere Blüten aus als R. roxburghii normalis. Auch hier blättert die Rinde nach dem Verholzen ab.
    BezugsmöglichkeitRose roxburghii var. hirtula Foto Schultheis
  28. Rosa roxburghii var. normalis REHD. et WILS., Rosa microphylla, Chinquapin, Herkunft: Japan, China 1908 Wildrose, Parkrose, rosa einmalblühend stark duftend, große runde Hagebutten. Sie ist die erst 1908 (also fast 100 Jahre später) entdeckte ungefüllte Wildform der früher entdeckten gefüllten 'Rosa roxburghii f. roxburghii'. Das Besondere an ihr ist, dass sich nach dem Verholzen der Triebe die Rinde abblättert (ähnlich wie bei den Platanen).
    Rosa roxburghii var. normalis Foto Rusch
    William Roxburgh (1751-1815) war ein schottischer Arzt und Botaniker und von 1793 bis 1813 Direktor des Botanischen Gartens von Kalkutta. Im Jahr 1814 hatte er diese ihm unbekannte Rose von Kalkutta aus nach England geschickt, die allerdings dort erst 1824 zum Blühen kam.

  29. Rosa rubiginosa L., Rosa eglanteria L., Sweet Briar, Weinrose, Wein-Rose, Rostrose, Schottische Zaunrose, Herkunft unbekannt, Wildrose, rosa, einmalblühend sehr starker Apfelduft, beim Zerreiben auch Apfelduft des Laubes, viele starke, hakenförmige Stacheln sehr frosthart. Sehr viele kleine, ovale orange bis leuchtendrote, leicht borstige, mittelgroße Hagebutten von August bis September, die sich lange halten (gut für medizinische Zwecke, geeignet für Konfitüren, Fruchtweine usw. Für das Hagebuttenmus können Sie (ausnahmsweise) die Früchte auch bis nach dem ersten Frost hängen lassen. (Hagebuttenfoto). Lt. Strobel wird sie als Rosenunterlage nur noch sehr selten verwendet, denn sie bildet nur ein spärliches Wurzelwerk aus. Rosen auf dieser Unterlage sollen aber sehr farbintensiv sein.
    "Weinrose" - mehr zu Rosen und Wein hier
    ROsa rubiginosa Hagebutten Foto Meile

  30. Rosa rubiginosa dimorphacanta, Rosa rubiginosa subvar. dimorphacanta R. Keller, Rosa rubiginosa 'Duplex', Rubiginosa-Hybride rosa, milder Wildrosenduft einmalblühend lange haltende dunkelrote bis purpurbraune Hagebutten.
    BezugsmöglichkeitRose rubiginosa dimorphacanta Foto Hagebutten  Schultheis

  31. Rosa rubus, Blackberry Rose, Rosa ernestii, Rosa ernestii var. nudescens, Rosa ernestii var. elutescens Herkunft: Mittlerer Osten 1907 Wildrose, Kletterrose Rambler (auch in Bäumen) Alte Rose weiß stark duftend, zahlreiche, kleine, runde, orange- rote Hagebutten bei uns nicht winterhart

  32. Rubus = Brombeere (s. Syn. Blackberry-Rose)
  33. Rosa rugosa THUNB., Rosa regeliana LIND. et ANDRE, Kartoffelrose, Runzelrose, Japanische Rose, Japanese Rose, Hedgehog Rose, Ramanas Rose, Hama-nasu, Kiska-Rose, Herkunft: Japan, Ostasien 1796 Wildrose, rosa-rot einmalblühend leichter Duft, sehr dicht mit unterschiedlich langen, spitzen Stacheln und Borsten besetzt (nicht dort, wo Kinder spielen pflanzen!), gelbe oder rote Laubfärbung im Herbst. Sehr große (bis zu 3cm breite), saftige und fleischige (also für die Küche bestens geeignete) leuchtendrote, abgeflachte runde Hagebutten, die allerdings durch die lange Blütenzeit erst ab Oktober reifen. Sehr gute Bienenweide und Pollenspender. Bevorzugt sauren Böden mit pH-Werten von 4,5 - 5,5, liebt sandigen Boden, toleriert auch Halbschatten, ist salzverträglich, verträgt starken Wind. Sie gilt als eine der frosthärtesten Rosen. Diese Rose wurde in China seit rund tausend Jahren kultiviert; nach Europa führte sie der schwedische Naturforscher Carl Peter Thunberg (1743-1828) ein. 1796 bot sie die in der Nähe Londons gelegene Gärtnerei Lee & Kennedy zum Verkauf an; eine Erwähnung aus dem Jahr 1806 findet sich in Philadelphia, dann erst wieder 1889. Rosa rugosa erreichte Australien im Jahr 1874. In Europa verbreitete sie sich nur langsam, nachdem der deutsche Arzt, Japan- und Naturforscher, Ethnologe, Pflanzensammler und Botaniker Philipp Franz Balthasar von Siebold (1796 -1866) sie 1845 aus Japan wieder eingeführt hatte. Als in Europa heimische Pflanze gilt sie erst seit Beginn des 20. Jahrhunderts. Rosa rugosa-Sorten werden in Deutschland auch als "Sylt-Rosen" bezeichnet.
    Den Naturschützern am Heiligenhafener Strand ist sie ein Dorn im Auge, weil ihre allzustarke Vermehrung und ihr starker Wuchs andere Pflanzen aus den Dünen verdrängen.
    BezugsmöglichkeitRose: Rosa rugosa Foto Rosen-Direct.de

  34. Rosa rugosa alba, Rosa rugosa THUNB. var. rugosa f. alba W. ROBINS., Rosa rugosa THUNB. var. alba (WARE) REHD., Rosa rugosa THUNB. var. albiflora KOIDZ, Weiße Apfelrose, Weiße Kartoffelrose, Herkunft: Japan, Ostasien 1796 Wildrose, weiß einmalblühend remontierend leichter würziger Duft. Gelbe Herbstfärbung, Sehr große, rote runde für die Küche bestens geeignete Hagebutten (Vitamingehalt 850 mg / 100 g ).
    BezugsmöglichkeitRosa rugosa alba  Foto Rosen-direct

  35. Rosa rugosa var. kamschatica Regel, , Rosa x kamtchatica, Rosa ventenatiana, Rosier du Kamtschatka, Rosa Kamtchatka, Kamtschatka-Rose, Herkunft unbekannt, um 1770 Wildrose, vermutl. Rugosa-Abkömmling, rot, leichter Duft, schöne Herbstfärbung, kleine bis mittelgroße, runde, leuchtend rote Hagebutten
    Diese Rose malte Redouté.

  36. Rosa rugosa Rubra, Rosa rugosa atropurpurea, Bicolor atropurpurea Herkunft: Japan, erstmals beschrieben v. Gerard 1596 Lutea-Hybride Alte Rose gelb mit roter Mitte einmalblühend (Juni/Juli) leichter Duft. Sehr große, rote runde für die Küche bestens geeignete Hagebutten.

  37. Rosa rugotida, Rosa x rugotida DARTHUIS., Rugotida, Glanz-Apfel-Rose, Böschungs- Rose, Böschungsrose, Einführung: Darthuis 1950 Rugosa-Hybride, Kleinstrauchrose, Bodendecker karmin-rosa gut duftend einmalblühend schne Hagebutten salzverträglich, aber kalkempfindlich.
    BezugsmöglichkeitRosa rugotida Foto Schultheis

Duftrosen lassen sich wunderbar in der Küche verarbeiten - hier geht`s zu Rosenrezepten

Nützliches und Schönes für Rosenfreunde:

Wanduhr mit Rosenmotiv / Kissenhülle Rosenmotiv / Rosen-Geschenkpapier
Rosen-Tischfeuerwerk / Rosen - Duftöl

Besuchen Sie jetzt Rosen-Direct.de

Rosen

Rosensorten-ABC: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | XYZ
Themen: Züchtung | Adressen | Persönlichkeiten | Rosennamen | Geschichte(n) | Verwendung | Literatur | Kunst, Musik | Rosenkalender

Home / zurück nach oben / Diese Homepage empfehlen: Bookmark and Share

Besuchen Sie auch:
Zum Rosenforum - Rosenliebhaber diskutierenRosenforumGarten und Literatur - Gartenbücher, Gartengedichte, Gartenmenschen, PflanzenGartenLiteraturZauberpflanzen - einst und heuteZauberpflanzen(Fast) alles über GartenveilchenVeilchenhomepageSchneeglöckchen - GalanthusSchneeglöckchenhomepageEmpfehlenswerte Webseiten für GartenfreundeGartenlinksammlung
GartenblogGartenblog FacebookFacebook / TwitterTwitter
© Text und Design: Maria Mail-Brandt | Kontakt | Impressum | Datenschutz | URL: www.welt-der-rosen.de
Alle Angaben ohne Gewähr. Quellen (sofern nicht anders angegeben): meine umfangreiche Sammlung von Rosen- und Gartenbüchern,
Artikel, Vorträge, persönliche Kontakte, Internet.

Stichworte zum Inhalt: Rosenliste, Bekannte und seltene Rosen von A-Z - Duftrosen, alte historische Wildrosen für den Hausgarten. Rosenlexikon, Rosenratgeber, Gartenrosen. Rosen in allen Farben: rote, rosa, gelbe und weisse und für jeden Standort: sonnig oder im Halbschatten - das ganze Wildrosensortiment für den Garten, vor allem Naturgarten. Mit vielen Informationen zum Standort, Winterschutz (frosthart oder nicht), Hagebutten, ob öfterblühend, einmalblühend oder remontierend, für Kübel geeignet und für welche Bodenbeschaffenheit

Aktualisiert am 02.05.2016