HomeRosen Welt der Rosen - Rosensorten-Verzeichnis, Rosenzüchter, Rosenadressen  - Wissenwertes für RosenfreundeWelt der Rosen: Rosenwelt Rosenzauber Rosenlust Rosenfaszination - (fast) alles über Rosen
Sitemap Rosensorten - Duftrosen, Moosrosen, ADR-Rosen, Wildrosen, Stachellose Rosen ...RosensortenRosenadressen -  Bezugsquellen, Rosenfirmen, Rosengärten ...RosenadressenRosenzüchtung, Geschichte, Rosenklassen, RosenzüchterRosenzüchtung Rosenpersönlichkeiten - Menschen, denen Rosen gewidmet wurden, die für ihre Verdienste um die Rose ausgezeichnet wurden,  als Rosenliebhaber bekannt wurdenRosenmenschenRosen in der Literatur LiteraturDie Namen der Rosen - wer oder was steckt dahinter? Who is who der RosenRosennamen
Rose Secret für Geschichte(n) Volksbrauchtum, Rosenkriege, InteressantesInteressantes / Geschichte(n) Rose Botticelli für Rosen in der Kunst, MusikKunst, Musik Verwendung der Rosen im Garten, in der Küche, Haushalt, Hausapotheke usw.Rosenverwendung Rosenkalender - Mit Rosen durch das KalenderjahrRosenkalender Rose Secret für WebtippsLinktipps To our English guests: You can have a translation into English when you click here Pour nos visiteurs franšais: Vous obtiendrez une traduction en franšais en cliquant ici
Rosen von A-Z: A - B - C - D - E -F - G - H - I - J - K - L -M - N -O - P - Q / R - S - T - U - V - W - X Y Z

Sie sind hier:
Rosennamen
Hobby Rosennamen
Lateinische Namen
Codes

nach was benannt? A-Z
z. B.:
- Charity-Rosen
- Europa-Rosen
- Göttliche Rosen
- Liebesrosen
- Märchenrosen
- Mode-Rosen
- Musik-Rosen
- Orte
- Parfüm-Rosen
- Speisenamen
- Sport-Rosen
- Technik-Rosen
- Tier-Rosen

nach wem benannt? A-Z
Rosenmenschen

Weitere Kategorien:
Rosen-Adressen
Rosenkalender
Rosenmenschen
Rosensorten
Rosen-Literatur
Rosen in Kunst, Musik
Rosenverwendung
Rosenzüchtung
Geschichte und Geschichten

Sitemap

Home

To our English guests: You can have a translation into English when you click here Pour nos visiteurs franšais: Vous obtiendrez une traduction en franšais en cliquant ici
Namen der Rosen

Rosen - Namensgebung: Marie Adéla´de Thérèse Hilda Antonie Wilhelmine de Luxembourg (14.6.1894-24.1.1924) Biografie

Rose 'Princesse Marie Adela´de de Luxembourg'Rose Princess Marie Adelaide de Luxemburg Copy Christine Meile

Marie-Adéla´de, Grand Duchess of Luxembourg (Luxembourgish: Marie Adéla´de Theresia Hilda Antonia Wilhelmina vu LŰtzebuerg; Frankreich: Marie Adéla´de Thérèse Hilda Antonie Wilhelmine de Luxembourg war die älteste Tocher des protestantischen Großherzogs von Luxemburg, William IV, (Wilhelm Alexander von Nassau; Biebrich (1852-1912) und dessen katholischer Ehefrau Maria Anna do Carmo de Braganša (1861-1942, Infantin von Portugal) und somit Prinzessin von Luxembourg. Sie wurde wie ihre 5 Schwestern katholisch erzogen, wie der vorwiegende Teil der luxemburgischen Bevölkerung.

Von einer schweren Krankheit gezeichnet, ernannte Wilhelm 1908 seine Gemahlin zur Statthalterin im Großherzogtum, bevor sie im gleichen Jahr zur Regentin bestimmt wurde. Dieses Amt bekleidete die Großherzogin bis zum Tod Wilhelms am 25. Februar 1912, bevor sie eine zweite Regentschaft unter der Minderjährigkeit ihrer Tochter Großherzogin Marie-Adéla´de bis zu deren Volljährigkeit ausübte. Ihr Vater hatte die Thronfolge zugunsten seiner ältesten Tochter abgeändert, da abzusehen war, dass mangels männlichen Nachwuchses sämtliche Linien des Gesamthauses Nassau nach seinem Ableben ausgestorben sein würden.

Marie-Adéla´de bestieg mit 18 Jahren den Thron; sie war die erste regierende Großherzogin von Luxemburg und der erste seit 1296 innerhalb des Landes geborenene Herrscher. Ihre Mutter zog sich auf den Witwensitz Schloss Hohenburg bei Lenggries in Bayern zurück.
Unerfahren und dazu noch sehr schlecht beraten, war Marie-Adéla´de den Anforderungen an ihre Person in den schwierigen Zeiten während des Ersten Weltkrieges 1914 ľ 1918 nicht gewachsen. So feierte sie 1915 trotz der grausamsten Hungerperioden in der tausendjährigen Geschichte des Landes am 14.6. das traditionelle feierliche Te Deum in der Kathedrale zu Luxemburg in Anwesenheit des Dt. Offizierstabes. Und sie beging den unverzeihlichen Fehler, den Deutschen Kaiser Wilhelm II., der sein Hauptquartier 1914 in Luxemburg aufgeschlagen hatte, zu empfangen.
Deshalb sah sie sich nach dem Krieg wegen der ihr vorgeworfenen prodeutschen Politik während des Krieges nicht nur im eigenen Land isoliert, sondern auch bei der belgischen und bei der französischen Regierung.
Auf Druck der Alliierten, die drohten, das Großherzogtum zu besetzen, dankte sie am 9. Januar 1919 zugunsten ihrer jüngeren Schwester Charlotte (1896ľ1985) ab. Luxemburg erhielt eine geänderte Verfassung und wurde konstitutionelle Monarchie.

1920 trat sie in Modena / Italien in ein Karmelitenkloster ein und schloss sich später der Kleinen Schwestern der Armen in Rom an.
Ihr schlechter Gesundheitszustandes erlaubte es ihr nicht, Nonne zu bleiben und so zog sie zum Witwensitz ihrer Mutter nach Hohenburg, wo sie 1924 starb.
Am 22. Oktober 1947 wurde ihr Leichnam in der herzoglichen Gruft der Kathedrale Notre-Dame in der Stadt Luxemburg beigesetzt.

Clematis und Stauden




Home / zurück nach oben

Besuchen Sie auch:
Garten und Literatur - Gartenbücher, Gartengedichte, Gartenmenschen, PflanzenGartenLiteraturZauberpflanzen - einst und heuteZauberpflanzen(Fast) alles über GartenveilchenVeilchenhomepageSchneeglöckchen - GalanthusSchneeglöckchenhomepageEmpfehlenswerte Webseiten für GartenfreundeGartenlinksammlung
GartenblogGartenblog FacebookFacebook / TwitterTwitter
Copyright Text und Design: Maria Mail-Brandt | Impressum | Datenschutz | URL: www.welt-der-rosen.de
Alle Angaben ohne Gewähr. Quellen (sofern nicht anders angegeben): meine umfangreiche Sammlung von Rosen- und Gartenbüchern,
Artikel, Vorträge, persönliche Kontakte, Internet.

Rosenwelt