HomeRosen Welt der Rosen - Rosensorten-Verzeichnis, Rosenzüchter, Rosenadressen und mehr - Wissenwertes für RosenfreundeWelt der Rosen: Rosenwelt Rosenzauber Rosenlust Rosenfaszination - (fast) alles über Rosen
Rosenzüchtung, Geschichte, Rosenklassen, RosenzüchterRosenzüchtungRosensorten - Duftrosen, Moosrosen, ADR-Rosen, Wildrosen, Stachellose Rosen und mehrRosensortenSie sind hier: Rosenadressen -  Bezugsquellen, Rosenfirmen, Rosengärten und mehrRosenadressenRosenpersönlichkeiten - Menschen, denen Rosen gewidmet wurden, die für ihre Verdienste um die Rose ausgezeichnet wurden,  als Rosenliebhaber bekannt wurdenRosenmenschenDie Namen der Rosen - wer oder was steckt dahinter? Who is who der RosenRosennamen | Rosengeschichte(n) Volksbrauchtum, Rosenkriege und mehr InteressantesInteressantes / Geschichte(n)
Rosen Rosen in der Literatur, Kunst und Musi in der Literatur / in Kunst, Musik | Verwendung der Rosen im Garten, in der Küche, Haushalt, Hausapotheke, als Dekoration usw.Rosenverwendung | Rosenkalender - Mit Rosen durch das KalenderjahrRosenkalender | Rosen-Linktipps | mit Musik | Sitemap | Impressum
Rosen von A-Z - : A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | XYZ | To our English guests: You can have a translation into English when you click here Pour nos visiteurs français: Vous obtiendrez une traduction en français en cliquant ici

Rosenwelt
Rose Gaujard für Rosenzüchtung -  Züchtungsgeschhichte, Rosenklassen, Rosenfarben,deutsche,englische,französische,niederländische Rosenzüchter, Inland, Ausland, USA RosenzüchterSie sind hier:
Rosenzüchtung
Geschichtliches
Rosenfarben
Rosenklassen
Rosenzüchter A-Z
z. B. Bennett / Berger
- Bruder Alfons
- Descemet / Dickson
- Felberg-Leclerc
- Guillot / Hardy / Harms
- Hetzel / Hinner
- Jacobs / Kiese
- Kordes / Krause
- Laffay / Lambert / LeGrice
- McGredy / Meilland
- Moreau-Robert
- Nabonnand / Noack
- Noisette / Oger
- Parmentier / Pemberton
- Penzance
- Schoener / Schwarzkopf
- Strassheim / Teschendorff
- Vibert / Welter
Dt. Rosenzüchter A-Z
Engl. Rosenzüchter
Frz. Rosenzüchter

Weitere Kategorien:
Personen
Adressen
Rosennamen
Geschichte(n)
Verwendung
Literatur
Kunst, Musik
Rosenkalender
Rosenlinks
Sonstiges:
Sitemap
Grußkartenservice
Facebook
Twitter
To our English guests: You can have a translation into English when you click here Pour nos visiteurs français: Vous obtiendrez une traduction en français en cliquant ici
Home

Rosenzüchtung

Rosenzüchterfamilie McGredy

Sam McGredy Roses International 1A-75 Owens Rd. Epsom NZ Auckland 3 / New Zealand

Samuel McGredy (1828-1903)

Samuel McGredy wurde 1828 geboren, war Obergärtner und hatte zwei Kinder, Samuel [Sam] (1861) und Dorothy. In seinem Geburtsort Portadown / Nordirland begründete er mit seinem Sohn 1880 die Firma McGredy & Söhne; ihre Spezialitäten waren Obstbäume, Sträucher und Ausstellungsnelken. In jenen Tagen waren Nelken sehr beliebt und mit diesen machte er gute Geschäfte.
Als er 1903 starb, hinterließ er ein gut gehendes Geschäft, einen Sohn und einen sechs Jahre alten Enkelsohn.

Samuel [Sam] McGredy II (1859-1926) Sam McGredy Foto Rosenzeitung

Sein Sohn Samuel erkannte dann, dass Rosen ein besseres Geschäft zu werden versprachen, als Nelken es je gewesen waren. Dafür gab es einen einfachen Grund, nämlich die Teehybride 'Caroline Testout'. Diese moderne Art von Rosen hatte bewiesen, dass jedermann wunderschöne Rosen in Hülle und Fülle genießen konnte, wie klein auch sein Grundstück sein mochte. Und so stellte er auf Rosenzucht um. Er heiratete Magaret Davison, die zwei Töchter gebar (Ethel und Ivy) sowie den Sohn Samuel (1897)

1905 schließlich, nach zehn Jahren Arbeit, gewann er mit seiner lachsfarbenen 'Countess of Gosford' die Goldmedaille der National Rose Society.


1912 schrieb er, gar nicht von sich eingenommen, "dass seine 'British Queen die feinste weiße Rose wäre, die existiert." Dies währte jedoch nicht lange, denn 1914 hatte er 'Florence Forrester' anzubieten, "die größte aller weißen Rosen" .
1915 folgten 'National Emblem', 'Cheerful' und Mrs. Franklin Dennison“ und nun gewann er regelmäßig Goldmedaillen mit seinen Rosen, z. B. der gelben 'Golden Emblem' und mit der 'The Queen Alexandra Rose'.
Miss Willmott folgte 1916.

1921 bekam er die Dean Hole Medaille der National Rose Society verliehen. Die Rosenwelt nannte ihn den "Irischen Zauberer".

Sam McGredy verstarb plötzlich und unerwartet im April 1926, während mancher seiner schönsten Sorten auf ihre Einführung warteten. Das Rose Annual schrieb anlässlich seines Todes: 'einer der edelsten, nach vorne gerichtetsten und bewußtesten Rosarier, die es je gegeben hat.

Samuel McGredy III (1897 - 1934)

Unter dem dritten McGredy erhöhte die Firma ihre Rosenproduktion. Produzierte sie 1928 etwa 800.000 Rosen steigerte sie sich auf eine Million, wofür sie etwa vierzig Hektar Land benötigte.
Unter Sam II hatten sie niemals ihren eigenen Namen für Sortenbezeichnungen benutzt, aber das änderte sich 1927 mit der Einführung von 'Margaret McGredy', der Mutter des dritten McGredy zu Ehren. Sie wurde ein Elternteil der Weltrose 'Gloria Dei' . Danach tauchte der Name McGredy gelegentlich unter den Sortennamen auf - 1929 'Mrs Sam McGredy', 1933 'McGredy’s Yellow', 1937 Sam McGredy, Paddy McGredy 1962 (wichtige Elternsorte), Kathryn McGredy (1996).
Dann erlitt McGredy III plötzlich einen Herzinfarkt und starb im November 1934. Er war nur 38 Jahre alt.

Sam Davison McGredy IV (1931)

Sam Davison war zu dieser Zeit dreijährig; ein Rat von vier Treuhändern (u. a. sein Onkel Walter Johnson - 'Uncle Walter') wurde eingesetzt, um die Firma zu betreiben, bis er alt genug war, die Firma zu übernehmen. 1945 wurde die Rose Grey Pearl eingeführt.

Der Enkel des Firmengründers übernahm dann 1953 die - allerdings heruntergekommene, über den Krieg vernachläsigte - Firma, die nur aus Traditionsgründen am Leben erhalten geblieben war. Er bereiste Europa, lernte Reimer Kordes in Deutschland, Nils Poulsen in Dänemark und Jan Spek in Holland kennen, las alle Rosenbücher, die er erreichen konnte und setzte die gewonnen Erkenntnisse dann um, um die Firma wieder auf die Beine zu bringen.
Die erste Rose, die er als seine eigene bezeichnen konnte war 'Salute', eine kirschrote und gelbe Floribunda, die 1958 eingeführt wurde.
1959 verlobte er sich mit Maureen McCall, (Trauzeugen waren die Rosenzüchter Reimer Kordes und Niels Poulsen). Zwei Töchter wurden geboren, Kathryn und Maria. Aus diesem Jahr stammt 'Orangeade', eine wichtige Elternsorte.

Die Rose 'Elizabeth of Glamis' (in Deutschland: Irish Beauty) ,Rose Irish Beauty Foto Mail-Brandt
gewidmet der englischen Königinmutter, errang 1963 alle bedeutenden Ehrungen, einschließlich der höchsten, die "President’s International Trophy" und wurde eine wichtige Elternsorte.

1963/1964 verwirklichte Sam McGredy IV mit Kollegen wie Pat Dickson seinen Traum von einem Rosen-Prüfungsgarten in Nordirland und legte "The City of Belfast International Rose Garden" im Sir Thomas & Lady Dixon Park an, der 2000 den Preis "Award of Garden Excellence" bekam.

Weitere Rosenzüchtungen der MC Gredy`s:
Chanelle (1959)
Piccadilly (1960),
Mischief und Irish Wonder 1961Rose Irish Wonder Foto Mail-Brandt
Casino (1963),
1964 Händel Rose Händel Foto Brandtund Arthur BellRose Arthur Bell Foto Brandt 1965,
Jan Spek Rose Jan Spek Foto Brandt, City of Leeds (RNS Gold 1965) und
Kronenbourg 1966
Bantry Bay 1967
City of Belfast und SchwanenseeRose Schwanensee hier erhältlich Foto Agel 1968,
Electron und Courvoisier(1970),

Bekannt wurden vor allem seine "Hand-Painted-Roses" = "handgemalte" Rosen; die erste nannte er 1971
PicassoRose Picasso Foto Hilscher
So etwas war völlig neu, es folgten einige andere, einschließlich Matangi (1974),
Eyepaint Rose Eyepaint (1975),
Maestro und Kobold (1980) und Papagena (1992, (Glasgow-Preis 1994), die sich alle durch ihre Buntheit auszeichnen. 'Papageno' folgte 1989. Kein anderer Züchter hatte bis dahin so viele ungewöhnlich farbige Rosen produziert.

1972 wanderte er nach Neuseeland aus, in der Hoffnung, das dortige Klima werde seine Rosenzuchtarbeit begünstigen. Seine dritte Tochter Clodagh wurde in Neuseeland geboren, dann aber trennten sich Sam und Maureen. Seine zweite Frau Jilian half ihm jetzt bei der Rosenzucht.
1977 erhielt seine Rose
Happy WandererRose Happy Wanderer Foto Mail-Brandt das erste Mal das ADR-Prädikat.
Dublin BayRose Dublin Bay Foto Maria Mail-Brandt wurde 1992 zur "Besten Kletterrose Neuseeland ".

Weitere, in Neuseeland gezüchtete Rosen von McGredy:

The Sun (Gold Madrid 1973) 1972.
Anytime (1973, wichtige Elternsorte),
Badener Gold 1974,
Young Quinn 1975,
Rose Trumpeter Foto BrandtTrumpeter 1977
Grand Hotel
Sundowner und Kaikoura 1978
Benson & Hedges Gold, Benson & Hedges Gold Foto Hilscher Buffalo Bill (Regensberg) 1979
Schneeteppich und Hotel Royal 1980
Rainy Day und Dorola 1982,
Waikiki,Rose Waikiki Foto Brandt Olympiad 1983
Angelita 1984
Heckenzauber und Rock ´n´ Roll Rose Rock`n`Roll Foto Brandt1984,
Solitaire 1986,
West Coast 1987
Penthouse (1988),
Badener Traberchampion, New Zealand und Candella 1990,
Firefly 1991,
Phantom 1992,
Chaumont 1993,
Trinity (II), Old Port 1994
Heinrich Siesmayer Rose Heinrich Siesmayer Foto Mail-Brandt1996,
Asja 1997
Aperitif, Clodagh McGredy, Golden Lady, Moody BluesRose Moody Blues Foto Brandt, Octoberfest Rose Octoberfest Foto Just our Roses1998

Great Expectations (2001)

Quelle: Biographie in Harkness, Makers of heavenly Breeders

Buchveröffentlichungen der McGredy`s

Linktipp: Portadown-Fotos und mehr

Clematis und Stauden

Rosen

Rosensorten-ABC: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | XYZ
Themen: Züchtung | Adressen | Persönlichkeiten | Rosennamen | Geschichte(n) | Verwendung | Literatur | Kunst, Musik | Rosenkalender

Home / zurück nach oben / Diese Homepage empfehlen: Bookmark and Share

Besuchen Sie auch:
Zum Rosenforum - Rosenliebhaber diskutierenRosenforumGarten und Literatur - Gartenbücher, Gartengedichte, Gartenmenschen, PflanzenGartenLiteraturZauberpflanzen - einst und heuteZauberpflanzen(Fast) alles über GartenveilchenVeilchenhomepageSchneeglöckchen - GalanthusSchneeglöckchenhomepageEmpfehlenswerte Webseiten für GartenfreundeGartenlinksammlung
GartenblogGartenblog FacebookFacebook / TwitterTwitter
© Text und Design: Maria Mail-Brandt | Kontakt | Impressum | Datenschutz | URL: www.welt-der-rosen.de
Alle Angaben ohne Gewähr. Quellen (sofern nicht anders angegeben): meine umfangreiche Sammlung von Rosen- und Gartenbüchern,
Artikel, Vorträge, persönliche Kontakte, Internet.

Stichworte zum Inhalt der Kategorie Rosenzüchtung: Geschichte der bewußten Rosenzucht, Rosenklassen, berühmte deutsche, englische, französische, niederländische, ausländische Rosenzüchter, Hobbyzüchter und ihre berühmtesten Züchtungen, Biografien, Biographien, Porträts, Portraits, Rosenvermehrung, Rosenveredelung, Samenanzucht, Vermehrung, Befruchtung, Okulieren, Hobbyzucht, Kreuzung. Wie entsteht eine neue Rosensorte? - Kostenlose Informationen

Aktualisiert am 15.05.2017