HomeRosen Welt der Rosen - Rosensorten-Verzeichnis, Rosenzüchter, Rosenadressen und mehr - Wissenwertes für RosenfreundeWelt der Rosen: Rosenwelt Rosenzauber Rosenlust Rosenfaszination - (fast) alles über Rosen
Rosenzüchtung, Geschichte, Rosenklassen, RosenzüchterRosenzüchtungSie sind hier: Rosensorten von A-Z - Duftrosen, Moosrosen, ADR-Rosen, Wildrosen, Stachellose Rosen und mehrRosensortenRosenadressen -  Bezugsquellen, Rosenfirmen, Rosengärten und mehrRosenadressenRosenpersönlichkeiten - Menschen, denen Rosen gewidmet wurden, die für ihre Verdienste um die Rose ausgezeichnet wurden,  als Rosenliebhaber bekannt wurdenRosenmenschenDie Namen der Rosen - wer oder was steckt dahinter? Who is who der RosenRosennamen | Rosengeschichte(n) Volksbrauchtum, Rosenkriege und mehr InteressantesInteressantes / Geschichte(n)
Rosen Rosen in der Literatur (Rosengedichte, Rosenmärchen, Rosenlegenden, Rosensagen, Rosenlieder, Zitate) in der Literatur / Kunst, Musik | Verwendung der Rosen im Garten, in der Küche, Haushalt, Hausapotheke, als Dekoration usw.Rosenverwendung | Rosenkalender - Mit Rosen durch das KalenderjahrRosenkalender | Rosen-Linktipps | mit Musik | Sitemap
Rosen von A-Z - : A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | XY | Z | To our English guests: You can have a translation into English when you click here Pour nos visiteurs français: Vous obtiendrez une traduction en français en cliquant ici

Rosenwelt
Rose Duftparadies für Rosensorten - Duftrosen, Moosrosen, ADR-Rosen, Stachellose Rosen, Flower-Carpet-Rosen und mehr RosenSie sind hier: Rosensorten
Wildrosen Rosa...
a | e | m | p | s

Rosensorten von A-Z:
A | B | C | D | E | F | G
H | I | J | K | L | M | N
O | PQ | R | S | T | U
V | W | XYZ

ADR-Rosen
Moosrosen

Blaue Rosen
Gelbe Rosen
Rote Rosen
Schwarze Rosen
Weisse Rosen
Hagebuttenrosen
Stachellose Rosen

Weitere Kategorien:
Rosenzüchtung
Adressen
Personen
Namen
Geschichte(n)
Verwendung
Literatur
Kunst, Musik
Rosenkalender
Rosenlinks
Sonstiges:
Sitemap
Grußkartenservice
Facebook
Twitter
To our English guests: You can have a translation into English when you click here Pour nos visiteurs français: Vous obtiendrez une traduction en français en cliquant ici
Home

Rosensorten

Wildrosen Rosa ssp. e - ecae, farreri persetosa, fedtschenkoana, foetida var. bicolor, forrestiana, gallica, glauca, glutinosa, helenae, hemisphaerica, holodonta, hugonis, inodora, jundzillii, lucens erecta, luciae - Türkische Rose, Ägyptische Rose, Persische Goldrose, Fuchsrose, Essigrose, Apothekerrose, Blaue Hechtrose, Rotblättrige Rose, Helen Wilson's Rose, Gold-Röschen, Keilblättrige Rose, Rauhblättrige Rose, Cherokee Rose und mehr Rosa forrestiana Foto Hilscher

Rosa a | e | m | p | s

Reihenfolge bei den Beschreibungen: Name, Code, Synonym, Züchter, Länderkürzel, Einführungsjahr, Klasse, Farbe, Blühzeit (wenn nicht anders angegeben: "öfterblühend"!), Duft, Hagebutten, Stacheln, sonstige Pflegehinweise, Auszeichnungen, Namensgebung. Bitte Copyright der Fotos beachten - (Name erscheint, wenn die Maus auf das Foto gehalten wird)!
Klick auf das dieser Bezugsmöglichkeit Grafik nachfolgende Foto führt zu einer Bestellmöglichkeit - weitere Bezugsadressen hier!

    Rosen-ABC

  1. Rosa ecae, Rosa écae Aitch., Rosa xanthina var. ecae, Mrs. Aitchison's Rose, Rosa maracandica Bge. Herkunft: Afghanistan, eingef. von Aitchinson 1880 Wildrose, gelb einmalblühend starker Weihrauchduft.
    Fundrose; wurde von dem Sanitätsoffizier der britischen Armee , Botaniker und Pflanzensammler James Edward Tierney Aitchison (1836-1898) in Afghanistan gefunden und nach den Anfangsbuchstaben seiner Frau E. C. A. (Mrs. Aitchison's Rose) benannt. Ein schöner Abkömmling ist 'Helen Knight'
  2. Rosen-ABC

  3. Rosa farreri persetosa, Persetosa, Rosa elegantula var. Persetosa, Rosa farreri f. persetosa Stapf, Rosa farreri Stapf ex Cox, Rosa persetosa Rolfe, Three Penny Bit Rose, Thre-Penny-Bit-Rose, Herkunft: China 1914 Kletterrose, Strauchrose, lachsrosa einmalblühend leichter süßer Duft vollständig borstig mit Stacheln besetzt, zahlreiche, kleine, orangerote Hagebutten, die direkt am Stengel sitzen.
    Persetosa bedeutet "zufällig" und meint damit, aus einem zufälligen Wildrosensämling entstanden. Sie soll lt. Harkness die einzige Rose sein, die man zufriedenstellend im Ganzen pressen kann für das Herbarium.
    Bezugsmöglichkeit

  4. Rosa fedtschenkoana Herkunft: Asien / Südosteuropa 1880 Wildrose, weiß remontierend stark duftend, lange oval bis birnenförmige, hellrote borstige Hagebutten.
    DNA-Tests bewiesen, dass die Damaszener-Rosen, sowie Remontant- und Moosrosen von Rosa fedtschenkoana abstammen. Die Rose wurde nach der Rosenpionierin Olga Fedtschenkowa (Olga Fedtschenkoi, 1845-1921) benannt, einer Naturforscherin aus der deutsch-russischen Oberschicht, die ihren Mann Alexej Pawlowitsch Fedtschenko (1844-1873, Botaniker am Kaiserl. Botan. Garten St. Petersburg) auf seiner Expedition durch Russisch-Turkestan bis an die Grenze zu China und Mongolei begleitet hatte (1868-1871). Der Fedtschenko-Gletscher im Pamir in Tadschikistan ist wurde nach Alexej benannt, der ihn auf dieser Expedition als erster Europäer entdeckte. Olga war nach dem Tode ihres Mannes an der Herausgabe seiner Schriften beteiligt, "Reise nach Turkestan" von A.P. Fedtschenko (1872–1877, Neuauflage 1950) in fünf Bänden der Mitteilungen der Gesellschaft der Liebhaber der Naturkunde.
    Rosa fedtschenkoana Foto Hilscher

  5. Rosa filipes Fadenstielige Rose, Herkunft: China 1908 Wildrose, Kletterrose (auch in Bäume) Alte Rose weiß einmalblühend stark duftend, sehr kleine, rote, ovale Hagebutten in Büscheln. Ein Sport ist 'Kiftsgate',

  6. Rosa foetida, Rosa foetida J. HERM., Rosa lutea MILL., Rosa eglanteria MILL. non L., Rosa cerea Rössig ex Redouté, Rosa eglanteria Redouté & Thory, Fuchsrose, Wachsrose, Capucine jaune, Austrian Briar, Austrian Yellow Briar Rose, Yellow Austrian Rose, Single Yellow Sweet Brier, Herkunft: Asien, um 1590 Wildrose, Lutea-Hybride, goldgelb (lutea=gelb), einmalblühend (Juni - August) starker Duft, wird oft als unangenehm empfunden (foetidus =stinkend); kugelige, rote Hagebutten, schokoladenbrauner Austrieb mit hellgrünen Blättern.
    Der Holländer Charles de l’Écluse (Clusius), Hofgärtner von Kaiser Maximilian II. in Wien, fand sie auf seiner Reise nach Österreich und Ungarn und führte sie als 'Austrian Briar' (= österreichische Wildrose) in Holland und England ein; dort wurde sie neben 'Austrian Copper' auch `Austrian Yellow' genannt. Mit ihr tauchten durch Kreuzungen gelbe und vor allem orangefarbene Rosen in der Züchtungsgeschichte auf.

  7. Rosa foetida var. bicolor Rosa lutea bicolor WILLM., Rosa lutea var. punicea W.D.J. Koch, Rosa eglanteria var. punicea Lavallée, Rosa lutea var. bicolor Sims, Rosa sylvestris austriaca flore phoeniceo, Subruba, Türkische Rose, Ägyptische Rose, Rose Comtesse, Wiener Rose, Coppercoloured Austrian Rose, Corn Poppy Rose, Herkunft: Asien 1590 Lutea-Hybride Alte Rose, zweifarbig: kupfer-orange und goldgelb, starker Duft (wird oft als unangenehm empfunden foetidus =stinkend); kugelige, orangerote Hagebutten. Sie ist die einzige zweifarbige (bicolor) Wildrose.
    BezugsmöglichkeitRosa foetida var. bicolor  Foto rosen-direct

  8. Rosa foetida persiana, Rosa foetida var. persiana Rehd., Rosa lutea persiana Lemaire, Persische Goldrose, Persian Yellow, Kapuziner-Rose, Kapuzinerrose, Austrian Copper, entdeckt v. Sir Henry Willock (GB) 1837 Wildrose, gelb einmalblühend (Mai) stark (unangenehm) duftend wie foetida, sehr spitze Stacheln, farnartiges Laub, keine Hagebutten, sternrußtauanfällig,
    Aus Kreuzungen mit dieser Rose kam die Farbe Orange (Soleil d`Or) bzw. später Gelb (Rayon d`Or) in die Rosen.
    BezugsmöglichkeitRose foetida persiana Persian Yellow Foto rosen-direct

  9. Rosa foliolosa Nutt. ex Torr. & A.Gray, Rosa foliolosa Nutt. f. alba (Bridwell) Rehder, White Prairie Rose. Herkunft: Nordamerika 1880 Wildrose rosa starker Duft einmalblühend Herbstfärbung, kleine, kugelige, leuchtendrote Hagebutten

  10. Rosa forrestiana Herkunft: Westchina 1918 Wildrose, rot einmalblühend leichter süßer Duft, flaschenförmige, kleine hellrote Hagebutten.
    Rosa forrestiana Foto Hilscher

  11. Rosa fortuniana Lindl. siehe Fortuniana

  12. Rosa x francofurtana, Rosa x francofurtana MUENCH., Rosa frankofurtana, Rosa germanica, Rosa rugosa var. germanica, Rosa campanulata, Rosa francofurtensis, Francofurtana, Frankfurter Rose, Kreiselrose, Tapetenrose Herkunft unbekannt 1583 Gallica-Rose, Alte Rose rosa, rot geadert, leichter Duft, Hagebutten
  13. Rosen-ABC

  14. Rosa gallica L., Rosa rubra LAM., French Rose, Rosa provincialis HERRM., Rosa austriaca CRANTZ, Essig-Rose, Essigrose, Gallische Rose, Rose of Provins, Petit Provins, Rosier de Provins, Rose de France, The Red Rose, Dwarf Austrian Rose, Rosier d'Autriche, Herkunft: Süd/Mittel-Europa, Kleinasien unbekannt Wildrose, einheimisch, Alte Rose rosarot, einmalblühend (Juni-Juli) sehr stark duftend, kleine, kugelige, borstige, ziegelrote Hagebutten ab September verträgt Trockenstandorte. Ausläufertreibend!
    Die Benennungen 'Rosier de Provins', Rosier de Provins und "Provins-Rose erfolgte nach der 50 km südlich von Paris gelegenen Stadt Provins und ihren vom 13.-18. Jahrhundert dort zahlreichen vorhandenen Rosenkulturen (nicht nach der Landschaft Provence!). Rosa gallica ist wahrscheinlich die von dem römischen Gelehrten Plinius d. Ä. ( 23 v. Chr.- 79 v. Chr) in seiner 'Naturgeschichte' beschriebene "Rose of Miletus".
    Rosa gallice Foto Hilscher

  15. Rosa gallica conditorum siehe Conditorum

  16. Rosa gallica var. officinalis, Rosa gallica Officinalis, Officinalis, Double French Rose, Apothekerrose, Gefüllte Essig-Rose, Rose de Provins, Rose of Provins (II), Provins-Rose (II), Red Rose of Lancaster, Red Damask, Apothecary´s Rose, Gallica-Rose dunkelrot, stark duftend,einmalblühend, hakige Stacheln recht große runde, glatte orangefarbene bis rote Hagebutten, die dann im Winter schwarz werden (gut für den kulinarischen Gebrauch). Gut für kleine Gärten! Lt. Barlage (2010) eine der 5 besten Gallica-Rosen. Wurde 2012 zur Weltrose gekürt.
    Getrocknete Blüten für das Potpourri behalten lange den Duft. Die Apotheker, die die Rose mit ihrem Berufsstand adelten (Apothekerrose), stellten früher aus den zerriebenen Blütenblättern ein duftendes Pulver sowie Heilmittel her.
    BezugsmöglichkeitRose Gallica officinalis Foto Rosen-Direct.de

  17. Rosa gallica L. x Rosa canina var. jenensis R. Keller Gallica-Hybride lichtgelb leicht gefüllt leichter Duft auch des Laubes einmalblühend, gesund und frosthart

  18. Rosa gallica var. pumila (Jacq.) Regel, Rosa gallica pumila, Austriaca, Dwarf Austrian Rose, Nain, Rose d'Autriche, Rosier d'Amour, Rosier d'Autriche Herkunftunbekannt vor 1789 Gallica, Strauchrose rosa mit gelben Staubgefäßen leichter Duft. Zwergform von R. gallica L.

  19. Rosa gallica Versicolor siehe 'Versicolor'.

  20. Rosa gentiliana REHD. & E.H.Wilson, Wildrose, Alte Rose, weiß, einmalblühend, starker Orangenduft, hagebuttenbildend
    Wurde von Ernest Henry Wilson entdeckt.

  21. Rosa gigantea Collet ex Crép., Rosa odorata Gigantea, Rosa x odorata var. gigantea, Herkunft: Himalaya 1889 Wildrose weiß duftend, einmalblühend, extrem große, orangegelbe runde Hagebutten, nur in geschützten Lagen frosthart, besser im Gewächshaus halten.
    Rosa gigantea stammt aus den warmen Gebieten Chinas. Dort wird sie - siehe Name - bis 15 m hoch. Der australische Rosenzüchter Alister Clark kreuzte gern mit ihr bzw. ihren Nachkommen. Im Nordosten Indiens werden die vitaminreichen Früchte im Handel angeboten. Paul Nabonnand konzentrierte sich lt. Joyaux in den 1920er-Jahren vor allem auf die Hybridisierung dieser Rose; auch Alister Clark kreuzte mit ihr bzw. ihren Nachkommen.

  22. Rosa giraldii Crép. Herkunft: China 1897 Wildrose rot mit weißer Mitte und gelben Staubgefäßen kein Duft einmalblühend Benannt nach dem italienischen Missionar Giuseppe Giraldi (1848-1901), der diese und einige andere Rosen aus China nach Europa sandte
    Rosa Giraldii Foto Wikipedia

  23. Rosa glauca POURR., Rosa rubrifolia VILL., Rosa ferruginea auct. non VILL., Hechtrose, Blaue Hechtrose, Rotblättrige Rose, Herkunft: Mitteleuropa Wildrose, rosa-rot mit gelben Staubgefäßen, einmalblühend (Juni-Juli), leichter Duft, schöner rotblättriger Austrieb, fast stachellos. Große Büschel mit kugeligen, kleinen (bis 1.5 cm) braunroten, kirschroten bis purpurfarbenen Hagebutten ab August, die einen shönen Kontrast zum herbstlich rötlich gefärbten Laub bilden. Hagebuttenfoto
    BezugsmöglichkeitRosa glauca Foto rosendirect

  24. Rosa glutinosa SIBt. & SIM, R. calabrica (Burnat & Gremli), R. ferox (Regel), R. libanotica (Boissier), R. pulverulenta (Bieberstein), R. pustulosa (Bertolini), Pine-Scented Rose, Südliche Weinrose, Leimrose, Kaukasus 1821 Wildrose hellrosa und weiß einmalblühend, Mischung aus Orange und Kiefernduft, Herbstfärbung, kleine, kugelige hellrote Hagebutten.
    Rosa glutinosa Foto Christine Meile

  25. Rosa gymnocarpa, Little Woods Rose, Herkunft: Nordamerika 1893 Wildrose, rosa, kein Duft, einmalblühend, Herbstfärbung des Laubes, kleine glatte, birnenförmige, rote Hagebutten
  26. zurück an den Anfang

    Rosen-ABC

  27. Rosa harisonii siehe Harisonii

  28. Rosa headleyensis siehe Headleyensis

  29. Rosa helenae Rehder & E.H.Wilson, Helenae, Helen Wilson's Rose, Helen Rose, Herkunft: China 1907 Wildrose, Kletterrose Rambler (auch in Bäume), Alte Rose weiß mit gelben Staubgefäßen, einmalblühend stark fruchtig duftend, zieht Bienen an, rötlicher Austrieb, vereinzelt Stacheln mit Widerhaken, sehr zahlreich erscheinende kleine ovale, orangerote Hagebutten gesund frosthart.
    Der Pflanzenjäger Ernest Wilson entdeckte die Rose in China und benannte sie nach seiner Frau Helen. Helen Wilson (geb. Ganderton) war die erste Frau eines englischen Pflanzensammlers, die ihren Mann auf einer Expedition begleitete. Mehr in der Ernest Henry Wilson Biografie
    BezugsmöglichkeitRose Helenae Foto Agel

  30. Rosa x hemisphaerica, Hemisphärica, Rosa sulphurea Ait., Rosa glaucophylla Ehrl., Sulphurrose, The Sulphur Rose Schwefelrose Herkunft: Türkei 1600 Wildrose, gelb einmalblühend (Juni-Juli) fast unangenehm duftend hakenförmige Stacheln benötigt warmen Standort
    Sulphur-Rose Kunstdruck von RedouteSulphur Rose Kunstdruck Redoute

  31. Rosa hemsleyana Herkunft: China 1904 Wildrose, einmalblühend, leichter Duft, stachelig, flaschenförmige, orangerote Hagebutten.

  32. Rosa henryi Boulenger Herkunft: China 1907 Wildrose, Kletterrose (auch in Bäume) Alte Rose weiß, einmalblühend stark duftend, braunrote Hagebutten frostempfindlich. Zwar 1907 in China entdeckt, aber erst 1933 von Augustine Henry Boulenger (1851-1930), einem in China tätigen Pflanzensammler beschrieben.
    Benannt nach dem schottischen Amateurbotaniker Augustine Henry (1857-1930), der als Medizinalbeamter in Ichang stationiert war und aus Langeweile mit der Pflanzenjagd begonnen hatte. Er hat über 500 neue Arten, 25 neue Gattungen und eine neue Familie entdeckt und als Herbarbelege nach Kew Gardens geschickt.

  33. Rosa hispida siehe Rosa pimpinellifolia hispida

  34. Rosa holodonta, Rosa moyesii rosea, Rosa moyesii pink, Herkunft: China 1908 Moyesii-Hybride, Alte Rose rosa, kein Duft, remontierend, frühblühend, stark bestachelt, lange flaschenförmige, zierende Hagebutten
    Rosa holodonta Foto Hilscher

  35. Rosa Holoserica regalis Herkunft und Jahr unbekannt (Schwarzkopf, DE)?) mauve,süß duftend. Zur Herkunft siehe Züchter Schwarzkopf

  36. Rosa hugonis HEMSL., Rosa xanthina var. hugonis, Gold-Röschen, Chinesische Goldrose, Chinesische Gold-Rose, Golden Rose of China, Chinesische Dukaten-Rose, Hugonis, Father Hugo`s Rose, Father Hugos Rose, Herkunft: China, eingeführt v. Hemsley 1899 Wildrose, gelb leichter Duft süß, einmalblühend (früh) stark bestachelt, rotes Herbstlaub, kleine dunkelrote Hagebutten.
    Syn.: 'Father Hugo`s Rose' - nach Reverend Hugh Scallau (Master Hugh) benannt, Missionar in China, der Samen dieser Rose 1899 nach Kew sandte.
    Bezugsmöglichkeit Rosa hugonis Foto Agel

  37. Rosa hugonis Flore Plena, Rosa hugonis à Flore Plena, Wildrose gelb, leichter Honigduft, einmalblühend kleine, rote und runde Hagebutten, die relativ rasch abfallen. Etwas frostempfindlich; auf eigener Wurzel gezogen winterhärter.
    BezugsmöglichkeitRosa hugonis Flore Plena Foto Schultheis
  38. zurück an den Anfang

    ROsen-ABC

  39. Rosa indica major, Indica Major, American Noisette, Bengalensis Scandens. Fun Jwan Lo. Odorata 22449, Ruse Blanche, Sempervirens d'Italie, Striped Noisette, Walton Climber, Rose and White Noisette, Rosa craculatum China, vor 1811, entdeckt von Frank N. Meyer 1905 Chinarose, Bengalrose, Kletterrose, hellrosa bis weiß guter Duft fast stachellos einmalblühend. Während des ersten Weltkrieges als Unterlage für Teerosen und Teehybriden, vor allem in Neuseeland, verwendet

  40. Rosa indica odoratissima Lindley siehe Hume`s Blush Tea scented China

  41. Rosa inermis morlettii siehe Morlettii

  42. Rosa inodora, Keilblättrige Rose, Elliptische Rose, Obtusifolia, Rosa elliptica, Rosa graveolens, Herkunft: Westeuropa, Bulgarien 1905 Alte Rose weiß, rosa angehaucht einmalblühend leichter Duft auch der Blätter nach Äpfeln. Sehr stachelig, leuchtendrote, glatte, runde Hagebutten.
  43. Rosen_ABC

  44. Rosa jundzillii, Rosa jundzilliana Besser, Rauhblättrige Rose, Rauhblattrose, Rosa marginata Wallr., Marginata, Wildrose, einheimisch, Alte Rose karmin-rosa einmalblühend (Juni-Juli) guter Duft, leuchtendrote, kugelförmige Hagebutten verträgt Trockenstandorte. Für eine - undurchlässige - Dornröschenhecke - ausläufertreibend!

    Rosen-ABC

  45. Rosa koreana Herkunft: Korea 1917 Wildrose, Strauchrose, weiß bis zartrosa, kein Duft einmalblühend, kleine, hängende, ovale, orange Hagebutten

  46. Rosa L`heritieranea, Rosa x lheritiana Thory, Rosa x lheritieranea, L'Heritieranea, R. boursaultiana Desp;. R. reclinata Thory, Alpina rosea, Bengale paniculé, R. alpina rosea hort., R. boursaultii, Rosa boursaultii hort. ex Steud., Rosa l'heritierana Redouté & Thory, Boursault-Rose, Rosier l'héritier, Rosa reversa (Boursault), Violet Bengal, Paniculated Bengal, Bengale violet, Wildrose, Kletterrose, Cinnamomeae, rot bis hellviolett, spät einmalblühend, kein Duft, fast stachellos. Elternsorte der Boursault-Rosen.
  47. Rosen-ABC


  48. Rosa laevigata, Rosa laevigata Cooper, Cooper`s Burmese, Cherokee Rose, Cherokee-Rose, White Cherokee, Golden Cherry, Camellia Rose, Camélia Rose, Herkunft: China 1759 Kletternde Wildrose, Alte Rose gelblich-weiß. Gewürznelkenduft, stachelige Hagebutten frostempfindlich.
    Roland Edgar Cooper Edgar (1891-1962), ein Pflanzensammler, hatte den Samen während seines Aufenthaltes 1914/1915 aus Burma / Südostasien mitgebracht. Er wurde 1934 Kurator des Royal Botanic Garden of Edinburgh / Schottland und dort erblühte die Rose (Synonym 'Cooper`s Burmese') das erste Mal in Europa.

  49. Rosa Laxa, Rosa canina 'Laxa', Rosa corymbifera BORKH. Laxa, Rosa corymbifera var. froebelii (Christ) Rehd., Rosa Laxa, R. coriifolia froebelii, Rosa coriifolia var. froebelii Rehd., Laxa rootstock, Froebel (CH) 1890 Wildrose weiß kein Duft einmalblühend orangerote Hagebutten fst stachellos
    Rosa Laxa ist in Westeuropa die Rosenunterlage, Veredelungsunterlage mit der größten Verbreitung, da gute Veredlungseigenschaften für Teehybriden, Beetrosen und Kletterrosen mit ihrem idealen langen Wurzelhals und fast stachellosen Trieben. Empfindlich gegen Falschen Mehltau und Rost. Sie ist gut verträglich mit fast allen Sorten und bildet kaum Wildaustrieb. Sie braucht allerdings einen guten Boden und ist empfindlich bei Bodenmüdigkeit, gegen Kahlfrost bei Temperaturen unter - 20 Grad C. Die Veredlungszeit ist früh und kurz. Alte Rosen wie z.B. Remontantrosen sind auf R.Laxa "gebremst".

  50. Rosa laxa Retzius, The Semi Rose, Hansen in 1913, Wildrose, weiß einmalblühend
    Nicht verwechseln mit der obigen Rose. Prof. Hansen benutzte diese Rose, um winterharte Rosen zu züchten.

  51. Rosa longicuspis Bertol., Rosa lucens, Rosa yunnanensis Crep., Rosa longicusbis, Herkunft: West-China, entdeckt v. F. Kingdom Ward 1915 Wildrose, Kletterrose (auch in Bäume) Alte Rose weiß einmalblühend (überreich), leicht fruchtig duftend, breite, scharfe, hakenförmige Stacheln, kleine, ovale, orangerote Hagebutten, fast immergrün in mildem Klima. ("Viele Pflanzen, die in den letzten Jahren als 'R. longicuspis' verkauft wurden, sind aber tatsächlich "R. mulliganii". lt. Peter Beales)
    Antonio Bertolini (Bertol., 1775–1869) war ein italienischer Botaniker, studierte in Pavia Medizin und Botanik, praktizierte als Arzt, lehrte als Professor der Naturwissenschaften am kaiserlichen Lyceum zu Genua, danach als Professor der Botanik in Bologna, Auch Ophrys bertolini (Bertolonis Ragwurz, eine Orchideenart) und die brasilianische Pflanzengattung Bertolonia sind nach ihm benannt. Sein Sohn Guiseppe (1804–1874) wurde ebenfalls Botaniker.

  52. Rosa longicuspis var. sinowilsonii, Sinowilsonii, Rosa sinowilsonii, Rosa longicuspis Sinowilsonii, Herkunft: Südchina 1904 Wildrose, weiß einmalblühend, Orangenduft, Kleine, rote Hagebutten.
    Dem berühmten Botaniker und Pflanzensammler Ernest Henry Wilson ("China-Wilson" 1876-1930) gewidmet. Er endeckte 1901 Rosa omeiensis, 1903 R. prattii und R. sweginzowii, 1904 R. murielae, 1907 R. banksiopsis, R. gentiliana, R. giraldii mit var. venulosa, R. helenae R. multiflora var. cathayensis, R. rubus, R. saturata, 1908 R. corymbulosa, R. davidii mit var. elongata, R. filipes, R. glomerata, R. moyesii, R. roxburghii var. normalis, 1910 R. multibracteata und schließlich 1917 R. koreana in Korea.

  53. Rosa lucens erecta, Lucens erecta, Chinensis-Hybride, Kletterrose weiß - hellrosa mit gelben Staubgefäßen duftend, kleine kugelige Hagebutten frostempfindlich
    Rosa lucens erecta Foto Christine Meile

  54. Rosa luciae Herkunft: Ostasien 1880 Wildrose, Kletterrose (auch in Bäume) Alte Rose weiß, duftend, einmal, aber überreichblühend

Duftrosen lassen sich wunderbar in der Küche verarbeiten - hier geht`s zu Rosenrezepten

Nützliches und Schönes für Rosenfreunde:

Wanduhr mit Rosenmotiv / Kissenhülle Rosenmotiv / Rosen-Geschenkpapier
Rosen-Tischfeuerwerk / Rosen - Duftöl

Besuchen Sie jetzt Rosen-Direct.de

Rosen

Rosensorten-ABC: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | XYZ
Themen: Züchtung | Adressen | Persönlichkeiten | Rosennamen | Geschichte(n) | Verwendung | Literatur | Kunst, Musik | Rosenkalender

Home / zurück nach oben / Diese Homepage empfehlen: Bookmark and Share

Besuchen Sie auch:
Zum Rosenforum - Rosenliebhaber diskutierenRosenforumGarten und Literatur - Gartenbücher, Gartengedichte, Gartenmenschen, PflanzenGartenLiteraturZauberpflanzen - einst und heuteZauberpflanzen(Fast) alles über GartenveilchenVeilchenhomepageSchneeglöckchen - GalanthusSchneeglöckchenhomepageEmpfehlenswerte Webseiten für GartenfreundeGartenlinksammlung
GartenblogGartenblog FacebookFacebook / TwitterTwitter
© Text und Design: Maria Mail-Brandt | Kontakt | Impressum | Datenschutz | URL: www.welt-der-rosen.de
Alle Angaben ohne Gewähr. Quellen (sofern nicht anders angegeben): meine umfangreiche Sammlung von Rosen- und Gartenbüchern,
Artikel, Vorträge, persönliche Kontakte, Internet.

Stichworte zum Inhalt: Rosenliste, Bekannte und seltene Rosen von A-Z - Duftrosen, alte historische Wildrosen für den Hausgarten. Rosenlexikon, Rosenratgeber, Gartenrosen. Rosen in allen Farben: rote, rosa, gelbe und weisse und für jeden Standort: sonnig oder im Halbschatten - das ganze Wildrosensortiment für den Garten, vor allem Naturgarten. Mit vielen Informationen zum Standort, Winterschutz (frosthart oder nicht), Hagebutten, ob öfterblühend, einmalblühend oder remontierend, für Kübel geeignet und für welche Bodenbeschaffenheit

Aktualisiert am 16.03.2016