HomeRosen Welt der Rosen - Rosensorten-Verzeichnis, Rosenzüchter, Rosenadressen und mehr - Wissenwertes für RosenfreundeWelt der Rosen: Rosenwelt Rosenzauber Rosenlust Rosenfaszination - (fast) alles über Rosen
Rosenzüchtung, Geschichte, Rosenklassen, RosenzüchterRosenzüchtungSie sind hier: Rosensorten von A-Z - Duftrosen, Moosrosen, ADR-Rosen, Wildrosen, Stachellose Rosen und mehrRosensortenRosenadressen -  Bezugsquellen, Rosenfirmen, Rosengärten und mehrRosenadressenRosenpersönlichkeiten - Menschen, denen Rosen gewidmet wurden, die für ihre Verdienste um die Rose ausgezeichnet wurden,  als Rosenliebhaber bekannt wurdenRosenmenschenDie Namen der Rosen - wer oder was steckt dahinter? Who is who der RosenRosennamen | Rosengeschichte(n) Volksbrauchtum, Rosenkriege und mehr InteressantesInteressantes / Geschichte(n)
Rosen Rosen in der Literatur (Rosengedichte, Rosenmärchen, Rosenlegenden, Rosensagen, Rosenlieder, Zitate) in der Literatur / Kunst, Musik | Verwendung der Rosen im Garten, in der Küche, Haushalt, Hausapotheke, als Dekoration usw.Rosenverwendung | Rosenkalender - Mit Rosen durch das KalenderjahrRosenkalender | Rosen-Linktipps | mit Musik | Sitemap
Rosen von A-Z - : A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | XY | Z | To our English guests: You can have a translation into English when you click here Pour nos visiteurs français: Vous obtiendrez une traduction en français en cliquant ici

Rosenwelt
Rose Duftparadies für Rosensorten - Duftrosen, Moosrosen, ADR-Rosen, Stachellose Rosen, Flower-Carpet-Rosen und mehr RosenSie sind hier:
- Rosensorten von A-Z
A | B | C | D | E
F | G | H | I | J
K | L | M | N
O | P | Q | R
S | T | U
V | W | XY | Z

Wildrosen
Moosrosen
ADR-Rosen

Blaue Rosen
Gelbe Rosen
Rote Rosen
Schwarze Rosen
Weisse Rosen
Hagebuttenrosen
Stachellose Rosen

Rosenbegleiter
Rosenpflege

Weitere Kategorien:
Rosenzüchtung
Adressen
Personen
Namen
Geschichte(n)
Verwendung
Literatur
Kunst, Musik
Rosenkalender
Rosenlinks
Sonstiges:
Sitemap
Grußkartenservice
Facebook
Twitter
To our English guests: You can have a translation into English when you click here Pour nos visiteurs français: Vous obtiendrez une traduction en français en cliquant ici
Home

Rosensorten

Rosen, Duftrosen Lou - Louis... XIV, XVI, Bonaparte, de Funes, Faurax, Jolliet, Philippe, Rödiger, van Houtte, van Tyll, Louisa Stone, Louise... Catherine Breslau, Crette, de Chateaubourg, de Marillac, de Pommery, de Vilmorin, Dupin, Odier, Louisiana, Louvre und mehrRose Louis van Tyll Foto Brandt

La | La-P | Lad | Lady M | Lae | Lar | Lav | Le | Len | Li | Lin | Lo | Lou | Lov | Lu | Lum

Reihenfolge bei den Beschreibungen: Name, Code, Synonym, Züchter, Länderkürzel, Einführungsjahr, Klasse, Farbe, Blühzeit (wenn nicht anders angegeben: "öfterblühend"!), Duft, Hagebutten, Stacheln, sonstige Pflegehinweise, Auszeichnungen, Namensgebung. Bitte Copyright der Fotos beachten - (Name erscheint, wenn die Maus auf das Foto gehalten wird)!
Klick auf das dieser Bezugsmöglichkeit Grafik nachfolgende Foto führt zu einer Bestellmöglichkeit - weitere Bezugsadressen hier!

    Rosen-ABCRosen-ABCRosen-ABC

  1. L'Ouche Buatois (FR) 1901 China-Rose rosa gefüllt kein Duft
    Die Ouche ist ein Fluss in Burgund / Frankreich.

  2. Louis XIV (II) Guillot (FR) 1859 China-Rose, Alte Rose dunkelrot, fast schwarz stark duftend
    Ludwig XIV. (französisch Louis XIV, Louis le Grand; 1638-1715) war von 1643 bis zu seinem Tod - der am längsten regierende - König von Frankreich und Navarra. Er gilt als klassischer Vertreter des höfischen Absolutismus (L’État, c’est moi! - Der Staat bin ich). Er schuf das Schloß in 'Versailles' mit dem berühmten von Andre Le Notre angelegten Park. Unter seiner Herrschaft erlebte Paris einen Bauboom, wie kaum wieder in der Geschichte. Ludwig XIV ließ u. a. den 'Louvre' umbauen, die Stadtmauern von Paris schleifen und durch breite Boulevards ersetzen, Parkanlagen wie den Tuileriengarten und die 'Champs-Elysees' in Paris, aber auch in Fontainebleau und in Saint-Germain-en-Laye anlegen bzw. umgestalten. Der Liebe zum Ballett verdankt Ludwig XIV. auch seinen heute noch geläufigsten Beinamen "Roi Soleil" (Sonnenkönig), denn als noch nicht Vierzehnjähriger hatte er im "Ballet Royal de la Nuit" im Februar und März 1653 die Rolle der aufsteigenden Sonne getanzt. Er begründete die Académie Royale de Danse in Paris (siehe Rose 'Ballet') und das Pariser Observatorium (Rose Astronomia, Syn.). Seine Ehefrau war Maria Theresia von Spanien (1638–1683), die ihm 6 Kinder gebar; die 11 unehelichen Kinder von verschiedenen Mätressen (siehe Rose Duchesse Lavallière) erkannte er alle offiziell an.
    Rose Louis XIV Foto Hilscher

  3. Louis XVI, Achille, Belle Italienne, Brune superbe, Superbe Brune, Züchter und Land unbekannt vor 1810 Gallica Alte Rose dunkel purpurrot starker Duft einmalblühend. Malmaison-Rose - diese Rose war im Garten der Rosenkaiserin Josephine vorhanden.
    Ludwig XVI. August von Frankreich (1754-1793) aus dem Haus der Bourbonen war als Louis Auguste zunächst Herzog von Berry und wurde nach dem Tode seines Vaters 1765 Dauphin sowie nach dem Tode seines Großvaters 1774 schließlich König von Frankreich und Navarra. Er war der letzte König des Ancien Régime. Am 16. Mai 1770 heiratete der 15-jährige Kronprinz die ein Jahr jüngere habsburgische Prinzessin Marie Antoinette. Im Zuge der Französischen Revolution wurde er entmachtet und 1791 gezwungen, der Umwandlung von der absoluten in eine konstitutionelle Monarchie zuzustimmen, als deren Oberhaupt, nunmehr König der Franzosen, er fungierte. 1792 abgesetzt, verurteilten ihn 1793 die Revolutionäre zum Tode durch die Guillotine. President de Seze war sein Verteidiger gewesen.

  4. Louis Barbier, Louise Barbier, Barbier (FR) 1909 Pernetiana, Kletterrose kupferrot, im Alter purpurrot, manchmal gelb gestreift bzw. gelber Rand halbgefüllt gelegentlich remontierend
    Wohl einem Familienmitglied des Züchters gewidmet.

  5. Louis Bonaparte Laffay (FR) 1839 Remontant-Hybride purpurrot mit violett gefüllt kein Duft remonierend
    Louis Napoléon Bonaparte (1778-1846, einer von vier Brüdern des Kaisers Napoleon I. von Frankreich war von 1806 bis 1810 als "Lodewijk Napoleon" König des von seinem Bruder geschaffenen Königreichs Holland. 1802 heiratete er Hortense de Beauharnais, die Stieftochter Napoleons. Louis führte während seines Exils in Österreich den Titel eines Grafen von St. Leu (nach seinem Gut in Frankreich). Sein Sohn Charles Louis Napoléon Bonaparte (1808-1873) war von 1852 bis 1870 als Napoleon III Kaiser von Frankreich.

  6. Louis de Funès, Louis de Funes, MEIrestif, Charleston 88, Meilland (FR) 1987 Teehybride, kanariengelb mit orange-rot leicht duftend
    Dem französischen Schauspieler, Regisseur, Filmproduzenten und Komiker spanischer Abstammung Louis de Funès (1914-1983) gwidmet. Ab Mitte der 1960er Jahre war er der populärste Filmkomiker Frankreichs. Zu seinen größten Erfolgen zählten "Drei Bruchpiloten in Paris" (La grande vadrouille), "Balduin der Geldschrankknacker", "Louis und seine außerirdischen Kohlköpfe" oder aber die Komödie "Camouflage - Hasch mich, ich bin der Mörder" über einen Drehbuchautoren mit echter Leiche unterm Garten-Pavillon. 1967 kaufte er sich das Schloss von Clermont in der Nähe von Nantes und lebte mit seiner Familie dort. In den letzten Lebensjahren widmete er sich dort verstärkt seinem privaten Hobby, dem Gärtnern. Er soll ein leidenschaftlichern Rosenliebhaber gewesen sein...
    Rose Louis de Funes Foto Rusch

  7. Louis Faurax Gaujard (FR) 1941 Teehybride lachsrosa zu gelb werdend kein Duft
    Rose Louis Faurax Foto Hilscher

  8. Louis Gimard = Moosrose Luise Guimard

  9. Louis Jolliet, Ogilvie / Svedja (CA) 1984 Kordesii-Hybride, Explorer Series Collection rosa würziger Duft
    Louis Jolliet (1645-ca. 1700), auch als Louis Joliet bekannt, war einer der ersten Europäer, die um 1673 Nordamerika erforschten.
    Rose Louis Jolliet Foto Hilscher

  10. Louis Kahle, Kiese (DE) 1922 Teehybride rot kirschrot duftend

  11. Louis Leroy (1841-1920) Leroy (FR) 1903 Teerose hellrose geüllft kein Duft frostempfindlich
    Louis Leroy (1841-1920) übernahm die Gärtnerei seines Vetters Andre Leroy.

  12. Louis Leveque siehe Erzherzog Franz Ferdinand

  13. Louis Lille Dubreuil (FR) 1887 Remontant-Hybride Alte Rose rot gefüllt kein Duft remontierend

  14. Louis mon Ami Louette (BE) 2000 Ayrshire-Hybride, Kletterrose, Rambler violett-rosa gefüllt kein Duft einmalblühend
    BezugsmöglichkeitRose Louis mon Ami Foto Groenloof

  15. Louis Pajotin Mallerin (FR) 1938 Teehybride korallenrot mit gelben Tönen und Staubgefäßen stark gefüllt duftend
    Einem Angehörigen des Rosenzüchters Chédane-Pajotin aus Angers gewidmet?

  16. Louis Philippe, Grandissima, Hardy (FR) 1824 Gallica, Alte Rose rot stark gefüllt einmalblühend stark duftend
    Rose Louis Philippe Foto Hilscher
  17. Louis Philippe, Louis Philippe de Cels, Cels (FR) um 1830 Teerose Alte Rose rosa mit weiß, guter Teerosenduft frostempfindlich
    Lt. der Rosenliteratur Louis-Philippe I. (deutsch gelegentlich auch Ludwig Philipp I., 1773-1850) gewidmet. Er floh nach Hinrichtung seines Vaters während der französichen Revolution 1793 zu seiner Schwester 'Princesse d`Adelaide' in die Schweiz. In Reichenau erhielt er für einige Monate eine Lehrerstelle unter dem Namen Chabaud-Latour, um dem Zorn der Emigranten zu entgehen. Neun Monate lebte er auch unter falschem Namen in Bremgarten (Kanton Aargau)und reiste anschließend durch die skandinavischen Länder, bis nach Lappland hinauf. Sein Vater wurde 1793 hingerichtet, seine Mutter und seine beiden Brüder blieben im Gefängnis des Palais du Luxembourg in Haft. 1796 bot man ihm die Freilassung seiner Mutter und seiner beiden Brüder an; Bedingung war seine Abreise nach Amerika. Also begab er sich in die USA und ließ sich in Philadelphia nieder, wohin ihm 1797 seine Brüder folgten, die beide bald starben (1807 und 1808). 1800 kam er nach Europa zurück. Napoleon I hatte die Macht ergriffen und Louis Philippe ließ sich in England nieder. Seine Mutter fand Zuflucht in Spanien bei ihrer Schwägerin Bathilde d’Orléans, Prinzessin von Condé. Auf Einladung von König Ferdinand III. von Sizilien (1751-1825) besuchte Louis Philippe Palermo und heiratete dort 1809 dessen Tochter, Prinzessin Maria Amalia von Neapel-Sizilien (1782-1866), die ihm 10 Kinder gebar. Das Ehepaar blieb bis zur Abdankung Napoleons in Sizilien und kehrte dann nach Frankreich zurück. Louis Philippe wurde von den Republikanern als Bürgerkönig (Roi Citoyen) gewählt und war in der so genannten Julimonarchie von 1830 bis 1848 der letzte König von Frankreich mit dem offiziellen Titel "König der Franzosen". Seine Schwester Adelaide, inzwischen zu ihm gezogen, war ihm eine treue Beraterin. 1848 kam es zur Februarrevolution; Louis Phillipe wurde entmachtet und ging ins Exil nach England, wo er auch 1850 starb. Seinem Sohn Louis Charles Philippe Raphael d’Orléans ist die Rose 'Duc de Constantine', seiner Tochter Clementine 'Princesse Clémentine' gewidmet. Sein Sohn Ferdinand Philippe Louis Charles Henri Rosolin d’Orléans (1810-1842, 'Duc d'Aumale') heiratete Helene Luise Elisabeth Herzogin von Orleans (1814-1858), der die Rose 'Duchesse d'Orléans' gewidmet ist. Seine Tochter Louise (1812–1850) wurde durch ihre Heirat mit König 'Leopold I' von Belgien (1790–1865) die erste Königin von Belgien (Souvenir de la Reine des Belges). Seiner Tochter Marie 'Princess Marie' und der Ehefrau (Princesse de Joinville) seines Sohnes François von Orléans (1818-1900) wurden ebenfalls Rosen gewidmet.

  18. Louis' Rambler ®, Louis Rambler, Lens (BE) 1997 MOschata-Hybride, Kletterrose, Rambler weiß starker Moschusduft einmalblühend.

  19. Louis Rödiger, Louise Rödiger, Kordes (DE) 1935 Macrantha-Hybride Kletterrose orange fruchtiger Duft
    Dem Freund von Wilhelm Kordes II Louis Rödiger (3.4.1856-3.4.1927) gewidmet, der in der auf Rosenkulturen spezialisierten Handelsgärtnerei von 'Johannes Wesselhöft' lernte. 1882 eröffnete er seine Gärtnerei in der späteren "Rosenstraße" in Ufhoven. Louis Rödiger war von 1922 bis zu seinem plötzlichen Tod, einen Tag vor seinem 72. Geburtstag, Mitglied des Vorstandes des Vereins Deutscher Rosenfreunde. 1925 schlug er vor, in Sangerhausen eine Rosenneuheiten-Prüfungsstelle einzurichten. Nach der Übergabe der Firma an seinen Sohn Leberecht Rödiger betreute und pflegte er nur noch sein erlesenes Dahlien- und Kakteensortiment.
    Rose Louis Rödiger Foto Hilscher

  20. Louis Sauvage Turbat(FR) 1914 Multiflora-Hybride Wichuraiana-Hybride Kletterrose purpurrot einmalblühend

  21. Louis van Houtte, Granger (FR) 1863 Remontant-Rose, Alte Rose rosa remontierend leichter Duft.
  22. Louis van Houtte (II), Van Houtte, Lacharme (FR) 1869 Remontant-Rose Alte Rose feuerrot remontierend starker Duft. War in Schneider`s Rangliste der edelsten Rosen von 1883
    Louis van Houtte (1810-1876) einem berühmten Handelsgärtner aus Gent gewidmet, der auch einige Rosen herausbrauchte - mehr über Van Houtte.

  23. Louis van Tyll, Louise van Till, Louis van Till, Louis van Tyle, Züchter unbekannt vor 1846, Gallica-Rose, Alte Rose kräftig-rosa einmalblühend sehr starker Duft, fast stachellos sehr frosthart
    Van Till ist ein altes niederländisches Adelsgeschlecht, das aus dem heute in Deutschland liegenden Dorf Till - Ortsteil von Bedburg-Hau, in der Nähe von Kleve am Niederrhein - stammt; mehr konnte ich nicht herausfinden - (Quelle).
    Rose Louis van Tyll Foto Brandt

  24. Louis Vibert de Montsecret Vibert II (FR) 2000 Gallica-Hybride dunkelrot, im Alter mauve stark gefüllt kein Duft fast stachellos
    Lt. helpmefind dem Großvater väterlicherseits, Louis Vibert de Montsecret (1871-1920) gewidmet.

  25. Louis Walter Mallerin (FR) 1934) Teehybride, Pernetiana goldgelb mit orange, guter Duft
    Dem Rosen-Hobbyzüchter Louis Walter gewidmet.

  26. Louisa Stone HARbadge, Lady Guinevere, Guinevere, Harkness (GB) 1997 Strauchrose, weiss-apricot leichter Duft, braucht Winterschutz
    Rose Louisa Stone Foto Hilscher

  27. Louise Bugnet, Louis Bugnet, Bugnet (CA) vor 1960 Rugosa-Hybride Strauchrose weiß mit grünem Hauch gelegentliche Nachblüte kein Duft
    Einer Tochter des Züchters gewidmet.
    BezugsmöglichkeitRose Louise Bugnet Foto Groenloof

  28. Louise Catherine Breslau, Louise Katherine Breslau, Pernet-Ducher (FR) 1912 Teehybride Pernetiana, korallenrot leicht duftend.
    Marie Louise-Cathérine Breslau, eigentlich Maria Luise Katharina Breslau (1856-1927) war eine in Deutschland geborene deutsch-schweizerische Lithografin und Pastellzeichnerin. Ihre Jugend verbrachte sie in der Schweiz; ihre Jugendfreundin dort war Lydia Welti-Escher (1858-1891), später eine der reichsten Frauen der Schweiz des 19. Jahrhunderts, Mäzenin und Gründerin einer Kunststiftung. Nach ihrer Ausbildung beim Zürcher Maler Eduard Pfyffer (1838-1899) studierte Luise in Paris und stellte erstmals 1879 im Salon de Paris aus, an dem sie sich in der Folge bis 1891 regelmäßig beteiligte. Schlagartig berühmt als Porträtistin wurde sie nach der Ausstellung im Salon von 1881 mit dem Bild "Portraits des Amis"; 1889 und 1900 erhielt sie auf den Pariser Weltausstellungen die Goldmedaille. In dieser Zeit eröffnete sie ihr erstes Atelier in Paris und änderte ihren Namen in Louise-Cathérine Breslau. 1890 verlagerte sich ihr Wirkungskreis in die Schweiz, hier nahm sie bis 1929 häufig an der Nationalen Kunstausstellung teil. 1900 zog sie mit ihrer langjährigen Kollegin, der Kunsthandwerkerin Madeleine Zillhardt wieder nach Frankreich, in ein Atelierhaus nach Neuilly-sur-Seine. Nach dem Ende des Ersten Weltkrieges erhielt sie nur noch wenige Aufträge; erst im Jahr 1921 brachte ihr das Porträt des Philosophen Anatole France wieder ein stärkeres öffentliches Interesse ein. Sie wurde als erste ausländische Frau in Frankreich 1901 zum Ritter der Légion d'Honneur ernannt und starb 1927 in Neuilly-sur-Seine. Beigesetzt ist sie ihrem Wunsch gemäss in Baden im Grabe ihrer Mutter.
  29. Louise Catherine Breslau Climbing, Climbing Louise Catherine Breslau, Rankende Louise Catherine Breslau, Kordes (DE) 1917 Kletternde Teehybride, Pernetiana, Kletterrose kupfrig-rot leichter Duft

  30. Louise Clements, CLElou, Clements (USA) 1996 Strauchrose orange-kupferfarben stark gefüllt guter Duft bronzefarbenes Laub.
    Der Züchter benannte die Rose nach seiner Ehefrau.

  31. Louise Cretté, Louise Crette, Mademoiselle L. Cretté, Chambard (FR) 1915 Remontantrose Alte Rose weiß stark duftend wenig Stacheln nicht frosthart
    Rose Louise Crette Foto Meile

  32. Louise Criner Chambard (FR) 1919 Teehybride weiß kein Duft

  33. Louise d`Arzens, Louise Darzens, Lacharme (FR) 1861 Noisette-Hybride, Alte Rose weiß mit leichtgelbem Hauch duftend remontierend

  34. Louise de Châteaubourg, Louise de Chateaubourg, Fontaine (FR) 1853 Remontant-Rose Alte Rose rot starker Duft
    Jeanne Louise Thibon (1823- heiratete Anne-Léonard-Camille Basset de Châteaubourg (1781-1852), den französischen Politiker, Unterpräfekt von Corbeil, Mitglied des Rates des Kriegsministeriums - siehe Rose 'Camille de Chateaubourg'.

  35. Louise de Marillac ®, MASloumar, Massad (FR) 2010 Teehybride rosa gefüllt milder Duft
    Bezugsmöglichkeit Rose Louise de Marillac Foto Myroses
    Zum 350. Todestag Luise von Marillac (1591-1660) gewidmet. Als außereheliche Tochter des Adeligen Louis de Marillac geboren und als Waise aufgewachsen, lernte sie nach dem Tode ihres Mannes Antoine Le Gras, dem sie einen Sohn gebar, 1625 Vinzenz von Paul kennen und begründete mit ihm die Ordensgemeinschaft der Vinzentinerinnen in Paris. Bis zu ihrem Tod leitete sie das Mutterhaus in Paris. 1920 selig- und 1934 heiliggesprochen wurde sie 1960 von Papst Johannes XXIII zur Patronin aller in der Sozialarbeit Tätigen erhoben. Ihr Gedenktag ist der 15. März.

  36. Louise de Pommery ®, SAUderupt, Louise Pommery, Sauvageot (FR) 2001 Floribunda, Teehybride rosa mit hellerem Rand, leichter Duft
    Louise Pommery (geb. Jeanne Alexandrine Louise Mélin, 1819-1890) gewidmet, die nach dem Tod ihres Mannes die Geschäftsleitung der französischen Champagnerfirma Pommery & Greno übernahm und dieser zu Weltruf verhalf - mehr über Louise Pommery. Siehe auch: 'Mme Alexandre Pommery'

  37. Louise de Vilmorin Gaujard (FR) 1944 Teehybride gelb-orange leichter Duft
    Louise Lévêque de Vilmorin (1902-1969), eine französische Schriftstellerin, Dichterin und Journalistin, war das einzige Kind von Philippe Lévêque de Vilmorin (1872–1917), Nachkomme der berühmten Samenfirma 'Vilmorin' und seiner Ehefrau Mélanie de Gaufridy de Dortan (1876–1937). Ihre Mutter unterhielt eine Liebesbeziehung mit dem spanischen König Alfons XIII. Aus der Liaison ging ihr Halbbruder Roger Lévêque de Vilmorin (1905–1980) hervor, der später die Firma Vilmorin leitete. Während ihres Literatur-Studium in Paris lernte Louise den Schriftsteller Antoine de 'Saint-Exupéry' (1900–1944) kennen und gab 1923 ihre Verlobung mit ihm bekannt. Sie heiratete jedoch 1925 den reichen US-amerikanischen Immobilienmakler Henry Leigh Hunt (1886–1972). Aus der gemeinsamen Verbindung, die 1937 in Las Vegas geschieden wurde, gingen drei Töchter hervor. 1938 heiratete sie den österreichisch-ungarischen Playboy Graf Pál Pálffy de Erdöd (1890–1968), eine Ehe, die nach nur wenigen Monaten wieder geschieden wurde. Darauf ging sie mehrere Affären ein. Über lange Jahr war sie mit André Malraux, der sie zum Schreiben anregte und außerdem mit dem späteren Kulturminister 'Charles de Gaulle' liiert. Mit dem Roman "Madame de …", den sie 1951 veröffentlichte (er schilderte das gesellschaftliche Leben ihrer Zeit) und dessen Verfilmung 1953 von Max Ophüls mit Vittorio de Sica und Danielle Darieux erlangte sie Bekanntheit auch außerhalb Frankreichs.

  38. Louise Dupin ® LEBupin, Lebrun (FR) 2012 Kletterrose rot kein Duft
    Madame Louise Dupon (geb. Louise Marie Madeleine Fontaine, 1706-1799), Tochter eines reichen Bankiers, zweite Frau des französischen Finanzmannes Claude Dupin (1686–1769), war eine bekannte geistreiche Schönheit, die in Paris im Hotel Lambert auf der Ile Saint-Louis im Zentrum von Paris und auf Schloss Chenonceau einen berühmten literarischen Salon führte. Sie war es, der Überlieferung nach, die sich durch das Weglassen des Buchstabens x vom Ort absetzen wollte, weshalb man seitdem den Ort Chenonceaux mit und das Schloss ohne "x" schreibt. Siehe auch Rose Dames de Chenonceau.

  39. Louise Hay, Wekwesytpla, Weeks (USA) 2007 Teehybride orange gefüllt kein bis milder Duft
    Louise Lynn Hay (1926) ist eine amerikanische Ratgeberautorin. Ihre Bücher heißen "Du bist dein Heiler. Stärkende Gedanken für jeden Tag" oder "Heilende Gedanken für Körper und Seele. Meditationen zu Gesundheit für Körper und Seele" oder "Du kannst es!: Durch Gedankenkraft die Illusion der Begrenztheit überwinden"und haben es, in 23 Sprachen übersetzt, zu einer Weltauflage von ca. zwanzig Millionen Exemplaren gebracht.

  40. Louise Odier, Mme de Stella, Margottin (FR) 1851 Bourbonrose, Alte Rose Strauchrose, hell-rosenrote schön geformte, sehr dicht gefüllte großblumige Blüten, die mit ihrer runden Form an Kamelien erinnern, sehr starker, lieblicher Duft. Fast durchgehend blühend, Höhepunkt im Herbst. Wuchs überhängend, hellgrünes, mattes Laub, 1,50 m. Bildet Hagebuttenschmuck, an den jungen Trieben rötliche Stacheln, toleriert Halbschatten. Gute Anfängerrose, gut für die Rosenküche geeignet. War in Schneider`s Rangliste der edelsten Rosen von 1883 aufgeführt.
    Der Frau oder Tochter eines befreundeten Gärtners, James Odier aus Bellevue in der Nähe von Paris, gewidmet. Der Franzose hat 1840 die Teerose 'Gigantesque' (seine einzige Rose) herausgebracht. Deshalb ist vorstellbar, daß er diese Rose auch selbst gezüchtet, die Rechte aber an Margottin verkauft hat.
    BezugsmöglichkeitRose Louise Odier Foto Rusch

  41. Louise Pernot, Robichon (FR) 1903 Teehybride hellrosa mit lachsrosa Mitte gefüllt kein Duft

  42. Louise Verger = Moosrose

  43. Louise Walter Walter (DE) 1909 Polyantha rosa gefüllt duftend
    Einem Familienmitglied gewidmet

  44. Louisiana (II), KORnemark, Kordes (DE) 1988 Teehybride, orange - rosa kein Duft
    Rose Louisiana Foto Hilscher

  45. Louvre, DELfat, Delbard (FR) 1967 Teehybride apricot kein bis milder Duft
    Der Louvre (frz. Palais du Louvre) im Zentrum von Paris ist ein früherer französischer Königspalast, der heute das drittgrößte Museum der Welt beherbergt.

Duftrosen lassen sich wunderbar in der Küche verarbeiten - hier geht`s zu Rosenrezepten

Geschenktipps:

Rosen-Backform
Etagere Jardin Rose
Rosen Tisch-Konfettibome
Textile rote Rosenblätter zur Dekoration

Dragonspice Naturwaren

Rosen

Rosensorten-ABC: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | XYZ
Themen: Züchtung | Adressen | Persönlichkeiten | Rosennamen | Geschichte(n) | Verwendung | Literatur | Kunst, Musik | Rosenkalender

Home / zurück nach oben / Diese Homepage empfehlen: Bookmark and Share

Besuchen Sie auch:
Zum Rosenforum - Rosenliebhaber diskutierenRosenforumGarten und Literatur - Gartenbücher, Gartengedichte, Gartenmenschen, PflanzenGartenLiteraturZauberpflanzen - einst und heuteZauberpflanzen(Fast) alles über GartenveilchenVeilchenhomepageSchneeglöckchen - GalanthusSchneeglöckchenhomepageEmpfehlenswerte Webseiten für GartenfreundeGartenlinksammlung
GartenblogGartenblog FacebookFacebook / TwitterTwitter
© Text und Design: Maria Mail-Brandt | Kontakt | Impressum | Datenschutz | URL: www.welt-der-rosen.de
Alle Angaben ohne Gewähr. Quellen (sofern nicht anders angegeben): meine umfangreiche Sammlung von Rosen- und Gartenbüchern,
Artikel, Vorträge, persönliche Kontakte, Internet.

Stichworte zum Inhalt: Rosenliste, Bekannte und seltene Rosen von A-Z - Duftrosen, alte historische und moderne, englische, Rosensorten für den Hausgarten. Edelrose, Beetrose, Teehybride, Floribunda, Polyantha, Strauchrose, Remontantrose, Noisetterose, Kletterose, Rambler, Bodendecker, Zwergrose, Miniaturrose, Schnittrose, Rosenlexikon, Rosenratgeber, Gartenrosen. Rosen in allen Farben: rote, rosa, gelbe und weisse und für jeden Standort: sonnig oder im Halbschatten - das ganze Rosensortiment für Garten, Terrasse, Balkon. Mit vielen Informationen zum Standort, Winterschutz (frosthart oder nicht), Hagebutten, ob öfterblühend, einmalblühend oder remontierend, für Kübel geeignet und für welche Bodenbeschaffenheit

Aktualisiert am 07.06.2016